Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Hochzeit im Märchenland

Schulzendorf Hochzeit im Märchenland

Zauberhaftes Durcheinander: Hortkinder führten ein Theaterstück zum Ostermarkt in der Patronatskirche Schulzendorf auf und ernteten dafür großen Applaus. Der Markt wurde von mehreren Vereinen realisiert.

Voriger Artikel
Freiwillige Helfer treffen sich zum Frühjahrsputz
Nächster Artikel
Eierlikörbowle und ganz viel Ostern

Die Hexlein Theodora und Ursula kochten in der Kirche einen Zaubertrank.

Quelle: Heidrun Voigt

Schulzendorf. Rapunzel verzaubert in ein Kätzchen, statt des schönen Dornröschens findet der Prinz einen schlafenden Hahn im Schlossturm, Aschenputtels Schuh passt der bösen Stiefschwester und die sieben Zwerge haben sich in Räuber verwandelt. Die jungen Hexen Theodora und Ursula haben die Märchenwelt ziemlich durcheinandergewirbelt. Prinzen und Waldfeen müssen nun mithilfe der Knusperhexe alles wieder vom Kopf auf die Füße stellen.

Die Kinder vom Schulzendorfer Hort zeigten am Samstag zum Ostermarkt in der Patronatskirche ein märchenhaftes Theaterstück, osterbunt aufpoliert. „Seit 2001 studieren wir mit der Theater-AG Stücke ein. In der Kirche führen wir sie seit 14 Jahren zum Ostermarkt auf“, sagt Hortleiterin Anke Haacke, die auch die Theatergruppe unter ihren Fittichen hat. Nach den Sommerferien beginnen die Proben. Zusammen mit den Kindern wird die Geschichte entwickelt. In der Woche vor dem Ostermarkt hatten die Kinder bereits fünf Aufführungen für Kitas, Klassenkameraden und Eltern in der Begegnungsstätte „Butze“.

Kinder durften noch Ostereier suchen

Die Mädchen und Jungen bekamen viel Applaus, denn sie machten ihre Sache hervorragend. Die Kostüme waren prachtvoll und das Bühnenbild, das aus Stoffbahnen bestand, verwandelte sich flugs von einem Wald in Feengrotte, Hexenhaus, Schloss oder Ballsaal. „Alle Aufführungen waren super“, lobte Anke Haacke die Kinder, deren Eltern vorab mitgeholfen hatten. Andras Arendts neunjährige Tochter Fee war die Erzählerin: „Ich finde die Idee toll. Fee hat sehr begeistert von den Proben erzählt und hat viel geübt, bis sie flüssig und gut lesen konnte.“ Die kleinen Akteure waren sehr stolz, dass die Aufführung so gut gelang. „Ich war ganz schön aufgeregt, aber das Vorführen hat Spaß gemacht“, sagte Luka (7), der den Prinzen Arthur spielte.

Rund um die Patronatskirche durften alle Kinder noch Ostereier suchen. In die Rolle des Osterhasen war der Verein zur Wiederherstellung der Patronatskirche und des Dorfangers geschlüpft. Unterstützt wurde er beim Ostermarkt vom Siedlerverein und dem Kulturklub.

Von Heidrun Voigt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
freenet TV

Was ist Ihr Sommerhit?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg