Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Konzert als Freundschaftsgeschenk

Schulzendorf Konzert als Freundschaftsgeschenk

Seit vier Jahren gestalten Künstler aus der Partnergemeinde Vinor regelmäßig ein herbstliches Kammerkonzert in der Schulzendorfer Patronatskirche. Die vielen Besucher zeigen sich vom aktuellen Auftritt begeistert.

Voriger Artikel
Treffpunkt für kleine und große Hexen
Nächster Artikel
Mobile Abwasserentsorgung wird wieder teurer

Die Künstler aus der Partnergemeinde Vinor.

Quelle: U. Schmidt

Schulzendorf. Es ist ein Geschenk und eine Wertschätzung der besonderen Art: Alljährlich im Herbst gestalten Künstler aus Schulzendorfs Partnergemeinde Vinor, einem Stadtteil von Prag, ein unterhaltsames Kammerkonzert in der Patronatskirche von Schulzendorf. „Wir freuen uns immer schon auf ein Wiedersehen mit den Künstlern und auf ihre Programmauswahl. Sie lassen sich immer wieder Überraschungen und Neues einfallen“, sagte Edelgard John, die auf das Konzert unter der Regie des Vereins zur Wiederherstellung der Patronatskirche gespannt war.

Das war auch am Sonntagabend so. Schon der Auftakt bot Neues – als Flötistin Anna Rheingans, Soloflötistin im Stadttheater Bremerhaven, nach dem Glockenschlag Punkt 19 Uhr aus dem Dunkel unter der Empore langsam auf die helle Bühne zuschritt und auf der Querflöte Antonin Dvoráks „Stabat Mater“ zu Gehör brachte. Virtuos präsentierte sich ebenso Pianist Pavel Voracek etwa mit der Klaviersonate von Ludwig van Beethoven. Solistisch und als Duett überzeugten Mezzosopranistin Marketa Dvorakova und Bariton Petr Matuszek mit Arien von Camille Saint-Saëns und Wolfgang Amadeus Mozart. Das Programm vermittelte mit Werken von Bedrich Smetana und Zdenek Fibich das musikalische Kolorit der tschechischen Heimat der vier Künstler. Vom großen Experimentiergeist zeugte vor allem Matuszeks melodramatischer Sprechgesang zu Texten von Karel Jaromir Erben in deutscher Sprache.

Das Freundschaftsgeschenk in Gestalt des Kammerkonzerts wurde von einer kleinen Delegation aus der tschechischen Partnerstadt unter Bürgermeister Frantisek Svarc überbracht. „Ich bin sehr dankbar, dass das Konzert in diesem Jahr wieder zustande gekommen ist und so viele Zuhörer gekommen sind“, meinte der Kommunalpolitiker. „Für Sie organisieren wir das Konzert. Es lebe die Freundschaft zwischen den Menschen und die Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden“, so Svarc. In der Gegenwart sei es besonders wichtig, dass freundschaftliche Beziehungen überall auf der Welt aufgebaut und gelebt werden. Dem schloss sich Schulzendorfs Bürgermeister Markus Mücke an. Es sei wichtig, dass die Menschen aus unseren Orten zueinander finden, persönliche Kontakte aufgebaut würden. Anfang Dezember werden Mitglieder des Feuerwehrfördervereins nach Prag zu ihren tschechischen Kollegen reisen.

Von Uta Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg