Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Märkisch Oderland 51-Jährige erleidet Rauchvergiftung
Lokales Märkisch Oderland 51-Jährige erleidet Rauchvergiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 10.04.2018
Quelle: dpa-Symbolbild
Lebus

Eine 51-Jährige hat bei einem Brand in ihrer Wohnung in Ostbrandenburg eine Rauchvergiftung erlitten. Die Frau wurde am Samstagabend in ein Krankenhaus gebracht, wie das Lagezentrum des Polizeipräsidiums am Sonntag in Potsdam mitteilte. Das Feuer brach aus bislang ungeklärter Ursache im Schlafzimmer der Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Kleinstadt Lebus (Märkisch-Oderland) aus. Die anderen Bewohner konnten eigenständig das Haus verlassen und wurden nicht verletzt.

Die Frau war zunächst mit ihrem Hund spazieren, als sie beim Zurückkommen die Flammen sah, wie es weiter hieß. Sie ging dann in die Wohnung, um persönliche Dinge zu holen und zog sich so die Rauchvergiftung zu. Das Löschwasser der Feuerwehr beschädigte auch das unter der Brandwohnung liegende Apartment - beide sind nicht zu bewohnen.

Von Anna Ringle

Im November geriet die 3000-Einwohner-Gemeinde Lebus bei Frankfurt (Oder) in die Schlagzeilen. Die Wahl eines AfD-Politikers zum neuen Bürgermeister war für ungültig erklärt worden. Nach mehreren Anläufen hat Lebus nun einen aber wirklich ein neues Oberhaupt: Peter Heinl ist 68 Jahre alt und Rentner.

23.03.2018

Tödlicher Unfall im Kreis Märkisch Oderland: Dort ist am Donnertagabend ein 29-Jähriger ums Leben gekommen. Der Mann ist mit seinem Auto gegen einen Baum gerast und war sofort tot.

10.04.2018

Eine 41 Jahre alte Autofahrerin verlor am Montagabend in der Nähe von Altlandsberg (Märkisch-Oderland) die Kontrolle über ihr Auto und stieß gegen einen Baum. Die Frau erlag noch am Unfallort ihren schweren Verletzungen.

27.02.2018