Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Mehr als Schokolade

Luckenwalde Mehr als Schokolade

Nach dem Erfolg des Luckenwalder Adventskalenders geht die Aktion in die zweite Runde. In Zusammenarbeit mit den Luckenwalder Einzelhändlern der Stadt ist wieder ein besonderer Kalender entstanden, der die Wartezeit auf Heiligabend versüßen soll. Ab sofort ist der Kalender käuflich zu erwerben.

Voriger Artikel
Die Chance nutzen
Nächster Artikel
Geld für ehrenamtliche Vorhaben

Elisabeth Thiemann (l.) und Maxie Wohlauf (4.v.l.) vom Stadtmarketingverein verteilten gestern Adventskalender an die teilnehmenden Luckenwalder Unternehmer.

Quelle: Margrit Hahn

Luckenwalde. Vorfreude ist die schönste Freude. Deshalb gibt es auch in diesem Jahr einen Luckenwalder Adventskalender. In Zusammenarbeit mit den Einzelhändlern der Stadt ist ein schöner Kalender entstanden, der am Dienstag vorgestellt wurde.

24 Türchen, gefüllt mit Schokolade sowie Gutscheinen und Aktionen warten darauf, von den Luckenwaldern geöffnet zu werden. Heute startet der Verkauf in der Touristinformation, in der Geschäftsstelle des Stadtmarketingvereins und im Rewe-Markt. Der Kalender mit einer Auflage von 2000 Stück kostet 3,50 Euro und hat einen geschätzten Warenwert von 100 Euro.

In diesem Jahr konnte der Kalender noch professioneller gestaltet werden. Der Stadtmarketingverein hatte am IHK-Wettbewerb „City-Offensive 2017“ in der Kategorie Kampagnen den zweiten Platz belegt und 3000 Euro Preisgeld gewonnen. Dieses Geld kam dem Adventskalender zugute. „Unser Hauptanliegen ist es, die Luckenwalder zu animieren hier in der Stadt einzukaufen und somit die Händler vor Ort zu unterstützen“, sagt Elisabeth Thiemann, künftige Geschäftsstellenleiterin des Stadtmarketingvereins. Dabei geht es nicht nur darum, in der Adventszeit einzukaufen, sondern auch in umsatzschwachen Monaten. Deshalb können die Gutscheine auch nach Weihnachten eingelöst werden.

Einige Unternehmen sind erneut dabei. „Das war eine wunderbare Werbung. Viele haben in diesem Jahr schon nachgefragt“, berichtet Jean Rochow, Geschäftsführer im Möbelhaus Ziehbarth. Auch Henry Wagner von Möbel Boss ist begeistert: „Wir waren voriges Jahr dabei, machen dieses Jahr mit und nächstes Mal sicher auch“.

Von Margrit Hahn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
freenet TV

Nach dem Aus für Jamaika: Wie sollte es jetzt weitergehen?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg