Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Lokales Museum statt Klassenzimmer
Lokales Museum statt Klassenzimmer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 03.10.2017
Schüler der Klasse 7d des Friedrich-Gymnasiums erkunden ihren Raum. Quelle: Margrit Hahn
Anzeige
Luckenwalde

Vier Stunden verbrachten die Siebtklässler des Luckenwalder Friedrich-Gymnasiums in dieser Woche nicht in ihren Klassenräumen, sondern im Heimatmuseum. Aufgeteilt in sechs Gruppen befassten sie sich mit preußischer Wirtschaftsförderung, Industrialisierung, Arbeiterbewegung, Architektur der 1920er Jahre, Nationalsozialismus, Planwirtschaft und die Folgen der Wende.

Am Beispiel von Objekten und deren Geschichten führte Museumsmitarbeiterin Regine Schmidt die Schüler zu Beginn in das Projekt ein. Dann durften sie selbst in ihren jeweiligen Räumen stöbern und recherchieren. Am Ende musste jede Gruppe einen Vortrag über den erkundeten Raum halten.

Als Regine Schmidt kurz vor der Pause mitteilte, dass anschließend die Präsentation erfolgt, wollten einige am liebsten auf die Pause verzichten, um weiter zu forschen. Die Projekttage dienen dazu, sich besser kennen zu lernen, Gruppenarbeit zu fördern, aber auch das Museum und damit die Geschichte zu erkunden.

„Es ist eine tolle Sache, dass sich die Schüler die Themen selbst erarbeiten“, sagt Klassenlehrer Mathias Kühnen. Einige Mädchen und Jungen kannten das Museum bereits durch Besuche mit der Grundschulklasse.

Schmunzeln musste Regine Schmidt über eine Frage der Siebtklässler. Sie hatte zuvor über ehemalige Stadtverordnete berichtet und dabei fiel der Name Hannelore Kaiser. Ein Schüler wunderte sich, warum ein Kaiser mit Vornamen Hannelore heißen kann. Die Museumsmitarbeiterin klärte das Missverständnis auf.

Von Margrit Hahn

Für die Luckenwalder Johanniskirche wird eine begehbare Krippe gebaut, die dann in der Adventszeit aufgestellt wird. Es wird um Spenden gebeten, um das Projekt erfolgreich beenden zu können. An diesem können sich sowohl Christen als auch Nichtchristen beteiligen.

02.10.2017

Eine neue Sonderausstellung mit Originallithografien von Bonnard, Braque, Buffet, Calder, Chagall, Dufy, Ernst, Giacometti, Gris, Picasso und vielen anderen aus der Galerie Sundermann in Würzburg ist bis zum 29. Oktober im Luckenwalder Heimatmuseum zu sehen.

30.09.2017

In der Gemeinde Nuthe-Urstromtal beginnt der Zweikampf zwischen Amtsinhaberin Monika Nestler und den Einzelkandidaten Stefan Scheddin. Am 15. Oktober wird entschieden, wer Bürgermeister wird.

29.09.2017
Anzeige