Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Nachwuchs-Feuerwehr löscht Spielhäuschen

Ahrensdorf Nachwuchs-Feuerwehr löscht Spielhäuschen

Jeden ersten Sonntag im Monat geht es auf dem Dorfplatz in Ahrensdorf heiß her. Die Feuerwehrmänner Harald Conrad und André Langkammer kümmern sich ehrenamtlich um den Nachwuchs.

Voriger Artikel
Sprechzeit auch bei den Chefärzten
Nächster Artikel
Berliner Theater gastiert an Ebert-Grundschule

Die Mädchen und Jungen der Ahrensdorfer Kinderfeuerwehr löschen das brennende Spielhäuschen auf dem Dorfplatz.

Quelle: Foto: Margrit Hahn

Ahrensdorf. Ungeduldig warten die Mädchen und Jungen der Ahrensdorfer Kinderfeuerwehr auf den Beginn der Übung. Schließlich hatte Harald Conrad, Jugendwart der Ahrensdorfer Feuerwehr, hatte angekündigt, dass es diesmal richtig zur Sache gehen würde. Und so wurde nicht wie sonst üblich nur Löschangriff nass geprobt, sondern es galt, einen echten Brand zu löschen. Doch zuvor wurde eine Runde mit dem alten Barkas um den Dorfplatz gedreht. Das gefällt den Vier- bis Neunjährigen immer gut.

Immer am ersten Sonntag im Monat treffen sich die Kinder auf dem Dorfplatz in Ahrensdorf

Immer am ersten Sonntag im Monat treffen sich die Kinder auf dem Dorfplatz in Ahrensdorf

Quelle: Margrit Hahn

Jeden ersten Sonntag im Monat treffen sich Kinder aus der Gemeinde Nuthe-Urstromtal in Ahrensdorf, um dort die Grundlagen der Feuerwehrtechnik zu lernen. „Eigentlich ist das erst für Kinder ab zehn Jahre gedacht, doch mit zehn sind alle schon bei irgendeinem Sportverein angemeldet. Dann ist meist nichts mehr mit Feuerwehr“, sagte Harald Conrad. Deshalb haben er und André Langkammer aus Märtensmühle entschieden, schon bei den Kleineren das Interesse für die Feuerwehr zu wecken. Da es in Ahrensdorf zu wenig Kinder gibt, um eine Mannschaft zu bilden, wurde das Angebot an alle Dörfer unterbreitet. Die Kinder werden von den Eltern zu den Übungen gebracht. Einige Mütter und Väter bleiben währendessen dort und bringen auch mal Obst- oder Gemüsehäppchen mit. An manchen Sonntagen tummeln sich 16 Kinder auf dem Dorfplatz in Ahrensdorf. Conrad und Langkammer kümmern sich um alle.

Jugendwart Harald Conrad erklärt den Knirpsen die Technik

Jugendwart Harald Conrad erklärt den Knirpsen die Technik.

Quelle: Margrit Hahn

„Die heutige Brandübung haben wir im vergangenen Jahr schon einmal gemacht“, sagte Harald Conrad. Das gesponserte Spielhäuschen war beim letzten Mal nicht vollständig runtergebrannt. So wurde es für die Löschübung noch einmal genutzt. Einige Kinder wussten schon, welche Schläuche verwendet werden, wie gekuppelt werden muss und was beim Löschen zu beachten ist. Der neunjährige Timon Zerning-Friedrich und sein Bruder Johann sind fast immer dabei. Sie kennen sich gut aus und haben Spaß an der Sache, ebenso wie der siebenjährige Aaron Langkammer und seine kleine Schwester Klara. Beim Löschen halfen alle mit. Harald Conrad passte auf, dass jeder mal den Schlauch in die Hand bekam. Es dauerte nur wenige Minute und der Brand war gelöscht.

In den Wintermonaten wird theoretisches Wissen vermittelt. Im Februar ist ein Tagesausflug zur Flughafenfeuerwehr nach Schönefeld geplant. Darauf freuen sich die Kinder schon.Im nächsten Jahr wollen die Ahrensdorfer mit Unterstützung der umliegenden Dörfer eine Kindermannschaft zusammenstellen, die an Wettkämpfen teilnimmt.

Von Margrit Hahn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
freenet TV

Die SPD will mit CDU/CSU über eine Große Koalition verhandeln – war das die richtige Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg