Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Noch Teams im Schottenrock gesucht!

Oranje-Games im Schlosspark Noch Teams im Schottenrock gesucht!

Zum vierten Mal finden im Oranienburger Schlosspark die „Oranje-Games“ statt. Am Wochenende, 16. und 17. April messen sich die Rockträger in Disziplinen wie Baumstamm- und Steinkugelweitwurf. Und es sind noch starke Frauen und Männer zum Kräftemessen gesucht! Sie werden am Vorabend von Profis trainiert.

Voriger Artikel
Hilferuf für schwer kranken Benedict
Nächster Artikel
Große Resonanz auf Hilferuf für Benedict

Und weg das Ding! Steinweitwurf der Clans.

Quelle: TKO

Oranienburg. Die „Oranje Games“ sind für viele Schlossparkbesucher das erste Highlight des Jahres. Auch 2016 können sich Fans schottischer Traditionen auf spannende Highlandgames freuen. Am Wochenende, 16. und 17. April, werden zum vierten Mal starke Frauen und Männer miteinander in einen ungewöhnlichen Wettstreit treten: Wer wirft den Eisenhammer am höchsten? Wer schafft es, den Baumstamm in der Luft zu drehen? Wer läuft mit der schweren Steinkugel am weitesten? Bisher wollen sich neun sogenannte Clans, Herren-Spitzenteams aus ganz Deutschland, am Sonnabend, 16. April, im historischen Teil des Parks in klassischen Highland-Mannschaftsdisziplinen messen.

Gern können sich aber auch noch Hobby-Mannschaften (mindestens fünf Personen – Frauen, Männer oder Mixed) anmelden und bereits am Freitag, ab 15 Uhr, zum Training unter Profi-Anleitung in den Schlosspark kommen! Die offizielle Anmeldung erfolgt dann am Sonnabend, 16. April, bis 10.30 Uhr im Schiedsrichterzelt.

Am Sonntag, 17. April, sind es die Einzelwettkämpfer, die um Pokale ringe. Die heute meist volkstümlich durchgeführten Highlandgames haben ihren Ursprung in der Zeit der keltischen Könige, als sich die Clans in den schottischen Highlands zum Kräftemessen trafen. Zuschauer erleben also ein Spektakel mit „Braveheart-Flair“. Dazu liefert das Wandertheater „Cocolorus Budenzauber“ den fantasievollen Rahmen: mythisch anmutende Kelten, Ritter in Rüstungen, ein feuerspuckender Drache, Highlander mit Pipes und Wikinger mit ihren Booten auf dem Schlossteich, Märchenfiguren, Musiker und Gaukler bevölkern eine Bühne. „Cocolorus Diaboli“ ist mit neuen mittelalterlich-rockigen Kompositionen angereist. Dudelsackklänge gibt es von der Band Berlin „Thistle Pipes&Drums“ und nordischen Folk von Henri Stabel. Ein „Drachenhammer“, eine hölzerne Spieluhr, ist Kinder-Attraktion.

Eintritt: sechs Euro, für Kinder die Hälfte. Der Eintritt gilt für beide Tage – Kilt-Träger haben freien Eintritt. Am Sonnabend gibt es Programm von 10 bis 23 Uhr, am Sonntag beginnen die Games um 11 Uhr.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg