Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Im Tross durch Wald und Flur

1. Fahrertag der Pferdefreunde des Löwenberger Landes Im Tross durch Wald und Flur

Es war ein Versuch – und der glückte. Viel Spaß hatten die Pferdefans des Löwenberger Landes (und Gäste) bei ihrer Ausfahrt mit Kutschen und dem anschließenden Spaßwettbewerb.

Voriger Artikel
Riesenschlange in Wartestellung
Nächster Artikel
Junges Gemüse für die Oranienburger Tafel

Der Nachwuchs trat in Paaren an : Theodor Grüber, Lysann Dreier, Jonathan Grüber, Darline Grüber mit Reitpony Elana (v.l.).

Quelle: Foto: Privat

Grüneberg. Ponys, Haflinger, Warmblüter, Kaltblüter – sie alle standen am Sonnabend im Mittelpunkt. Insgesamt 15 Pferde-Gespanne bewegten sich von Grüneberg aus durchs Löwenberger Land, in ein Waldgebiet zwischen Liebenberg und Neuholland (Fichten). Die Organisatoren um Karl-Heinz Wacker und Martin Grüber nannten es den ersten Fahrertag.

Es gab ein imposantes Bild, als sich der Tross vom Pappelhof in Grüneberg in Bewegung setzte. Die Ausfahrt in die etwa sechs Kilometer entlegene Raststätte mitten im Wald, als Kutscher und Mitfahrer eine Kaffeepause einlegten, war Teil 1 des Fahrertages. Teil 2 bestand nach der Rückkehr aus einem Wettbewerb, bei dem auf dem Hof des Landwirtschaftsbetriebes von Karl-Heinz Wacker ein 600 Meter langer Parcours auf Zeit zurückgelegt werden musste. So war eine Slalomstrecke dabei, die Fahrt über eine Plane oder der Transport eines Wasserglases von einem Tisch zum anderen.

Mit null Fehlerpunkten absolvierten die drei Kinder die Herausforderung. Erster wurde Theodor Grüber (14 Jahre, Vierspänner, Pony), Zweite Darline Grüber (12 Jahre, Zweispänner, Haflinger) und Dritter Jonathan Grüber (10 Jahre , Vierspänner, Pony). Bei den Erwachsenen sah die Reihenfolge so aus: 1. Martin Grüber (Zweispänner, Haflinger), 2. Karl-Heinz Wacker (Zweispänner, Pony), 3. Andreas Schmidt (Zweispänner, Kaltblut).

„Es waren alle hellauf begeistert“, sagt Roland Grüber, der ebenfalls mit von der Partie war. „Im nächsten Jahr soll das wiederholt werden. Der Tag hatte einen hohen Spaßfaktor, ohne weit fahren zu müssen.“ Ein Treffen der Pferdeliebhaber zu dem Zeitpunkt hatte es in den vergangenen Jahren bereits gegeben; da wurde die wenige Wochen später stattfindende Planwagenfahrt nach Dollgow besprochen; bislang ohne Pferde, diesmal mit Pferden und einem gemeinsamen Fahrertag.

Der Nachwuchs trat am Sonntag gleich noch einmal in Aktion. Beim Brandenburger Pferdesommer in Paaren (Havelland) beteiligte er sich am Jungzüchter-Wettbewerb. Theodor Grüber wurde in der Theorie und beim Vormustern (Präsentation) jeweils Zweiter, Jonathan Grüber Dritter und Zweiter, Darline Grüber platzierte sich nicht unter den ersten drei, landete im Mittelfeld.Lysanne Dreier – alle vier starteten für den Pferdezuchtverein Ruppiner Schweiz – trug sogar den Gesamtsieg in der Kombination davon.

Von Stefan Blumberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg