Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel 12000 Briefe – das ist Sommerrekord
Lokales Oberhavel 12000 Briefe – das ist Sommerrekord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 20.08.2014
Der Weihnachtsmann am Dienstag im Spreewald. Quelle: Oliver Jung
Anzeige
Lehde/Himmelpfort

Erstmals besuchte der Weihnachtsmann während seiner traditionellen Sommerreise auf der Suche nach neuen Geschenkideen die Kahnzustellerin Andrea Bunar (43). Die Postbotin überreichte ihrem Gast Wunschzettel, die ihr Kinder aus der Region mitgegeben haben.

Was sich die Kinder wünschen und woher die meisten Briefe kommen, bleibt vorerst das Geheimnis des Weihnachtsmanns: „Erst wenn ich die Weihnachtspostfiliale im November beziehe, lese und beantworte ich jeden einzelnen Brief“, erklärte er. In der diesjährigen Vorweihnachtszeit feiert er mit seinen Helferinnen ein Jubiläum. Vor 30 Jahren haben die ersten beiden Kinder aus Berlin und Sachsen ihren Wunschzettel in das 500-Seelen-Dorf geschickt. Im Laufe der Jahre nahm die Anzahl der Briefe stetig zu. So erreichten den Weihnachtsmann im vergangenen Jahr erstmals rund 294.000 Briefe aus aller Welt, davon etwa 17.500 aus dem Ausland. Damit liegt die größte Weihnachtspostfiliale Deutschlands in Himmelpfort. Und ein weiterer Rekord entstand: Rund 25.900 Gäste überreichten dem Weihnachtsmann ihren Wunschzettel persönlich. „Wir hoffen natürlich, dass in diesem Jahr die 300.000-Briefe-Marke geknackt wird“, sagte Vize-Ortsvorsteher Lutz Wilke, der auch in der örtlichen Arbeitsgruppe „Weihnachten“ Mitglied ist. „Im Jubiläumsjahr wird es natürlich einige Überraschungen geben, die wir organsieren. So werden sich die Himmelpforter verstärkt in die Gestaltung des Wichtelmarkts am 3. Advent einbringen. Und vielleicht lässt sich sogar der eine oder andere Prominente beim Weihnachtsmann sehen. Zunächst gibt’s aber Ende September ein Treffen mit einigen Vertretern aus deutschen Weihnachtsorten in Himmelpfort“, kündigte Wilke an.

Von Anke Dworek

Alle, die noch keinen Wunschzettel abgeschickt haben, können das natürlich unter der Adresse "An den Weihnachtsmann, Weihnachtspostfiliale, 16798 Himmelpfort" nachholen.

Oberhavel Extrabreit bringt den Hans-Albers-Hit nach Hennigsdorf zurück - Flieger, grüß mir die Sonne!

„Flieger, grüß mir die Sonne!“ – Hans Albers machte das Lied vor acht Jahrzehnten bekannt. 1980 entdeckte die Neue-Deutsche-Welle-Band Extrabreit den fast vergessenen Song neu und feiert seither damit Erfolge. Wenn die fünf Pop-Punker aus Hagen am 17. Oktober auf der Bühne des Hennigsdorfer Stadtklubhauses stehen, wird dieser Superhit gewiss nicht fehlen.

20.08.2014
Oberhavel Landkreis prüft Möglichkeit für sozialen Wohnungsbau - Günstiger wohnen in Hohen Neuendorf

Fenster sind vernagelt, Wände mit Graffiti beschmiert, Gestrüpp wuchert. Die ehemalige Klinik in der Hohen Neuendorfer Niederheide bietet einen trostlosen Anblick. Der Verfall könnte beendet werden. Die Kreisverwaltung prüft derzeit, „ob die Schaffung von Wohnungen im unteren Preissegment durch den Landkreis sachgerecht ist“, sagt Kreissprecherin Irina Schmidt.

22.08.2014
Oberhavel Sommeraktion der Hofbuchhandlung Löwenberg auf der Insel Usedom - Ringelnatz statt Roulette

Noch vor Wochen versuchten hier Spieler beim Poker oder an Automaten ihr Glück, jetzt ein Unternehmen aus Löwenberg. Gewinne gibt es nicht zu holen, aber Bücher zu kaufen. 10.000 sind es gegenwärtig in der Heringsdorfer Spielbank. Das einstige Casino auf der Heringsdorfer Strandpromenade ist zu einem Antiquariatsmarkt geworden.

19.08.2014
Anzeige