Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
18-jährige Patientin mit Hubschrauber gestellt

Oberhavel: Polizeibericht vom 14. November 2016 18-jährige Patientin mit Hubschrauber gestellt

Eine suizidgefährdete junge Patientin, die sich im Krankenhaus in Hennigsdorf aufhielt, ist am Sonntagabend als vermisst gemeldet worden. Polizisten entdeckten sie später auf den Schienen im Oranienburger Ortsteil Sachsenhausen. Mit Hilfe eines Hubschraubers konnte die 18-Jährige, die flüchten wollte, gestellt werden. Sie wurde zurück ins Krankenhaus gebracht.

Voriger Artikel
Geschlagen, beraubt und mit Messer bedroht
Nächster Artikel
Freund der Litauer will kürzer treten

Unter Einsatz eines Hubschraubers gelang es am Sonntagabend, eine suizidgefährdete 18-jährige Patientin zu stellen. Sie war zuvor aus dem Krankenhaus in Hennigsdorf geflüchtet und als vermisst gemeldet worden.

Quelle: dpa

Hennigsdorf. Eine suizidgefährdete Patientin ist am Sonntagabend aus dem Krankenhaus Hennigsdorf verschwunden. Bei der Fahndung nach der 18-Jährigen kam auch ein Fährtenhund zum Einsatz. Die 18-Jährige wurde auf den Bahngleisen in Sachsenhausen entdeckt. Mit Hilfe eines Polizeihubschraubers konnte die flüchtende Frau gestellt werden. Ein Rettungswagen brachte sie zurück ins Klinikum. Der Zugverkehr wurde für rund 35 Minuten unterbrochen.

Velten: Diebe brechen in neun Kleintransporter ein

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag in Velten gleich bei neun Mercedes Sprintern die Scheiben auf der Beifahrerseite aufgehebelt und sind so ins Innere der Fahrzeuge gelangt. Die Täter durchsuchten die Kleintransporter und entwendeten von einem Transporter die hinteren Räder. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 4000 geschätzt.

Linde: Angelzubehör aus Gerätehaus gestohlen

Unbekannte Täter sind zwischen dem 30. Oktober und 13. November gewaltsam auf ein mit einem Ferienhaus bebauten Grundstück in Linde vorgedrungen. Dort öffneten die Täter ein Gerätehaus und entwendeten unter anderem Angelzubehör. Der Versuch, auch in das Ferienhaus einzudringen, misslang jedoch. Der entstandene Sachschaden wird mit zirka 3000 Euro beziffert.

Zehdenick: Unbekannte Täter zerstechen zwei Reifen an VW

In der Nacht von Freitag zu Samstag haben bisher unbekannte Täter zwei Reifen an einem VW zerstochen. Das Auto stand auf einem Parkplatz in der Zehdenicker Bahnhofstraße. An der Beifahrertür wurden die Dichtungsgummis herausgezogen. Ins Auto gelangten die Täter aber scheinbar nicht.

Zehdenick: Alarmanlage von Baumarkt schlägt Täter in die Flucht

Das Fenster im Gartenbereich des Obi-Baumarktes in der Zehdenicker Grünstraße haben bisher unbekannte Täter in der Nacht zu Montag aufgebrochen. Im Baumarkt wurden ein Rasenmäher und ein Sägebock auf einem Einkaufswagen für den Abtransport bereit gelegt. Doch offensichtlich ging dann der Alarm los und die Täter ergriffen ohne Beute die Flucht.

Blumenow: Einbruchversuch in Gemeindezentrum

Unbekannte Täter haben, wie die Polizei am Montag mitteilte, bereits in den vergangenen zwei Wochen versucht, mehrere Fenster und Türen des Blumenower Gemeindezentrums in der Bredereicher Straße aufzuhebeln. Dies misslang jedoch.

Oranienburg: Frau wollte mit falschem Fünfziger bezahlen

Eine 33-jährige Frau wollte am Sonnabend in der Rossmann-Drogerie in der Oranienburger Fischerstraße mit einem Fünfzig-Euro-Schein bezahlen. Dabei fiel der Kassiererin auf, dass nicht alle Sicherheitsmerkmale auf dem Geldschein vorhanden waren. Der Geldschein wurde sichergestellt, die Kripo ermittelt.

Marwitz: Auffahrunfall weil der Motor streikte

In der Breiten Straße in Marwitz fuhr am Samstag gegen 12.20 Uhr eine 68-jährige Citroen-Fahrerin auf einen vorausfahrenden Opel auf. Bei dem Opel war offenbar zuvor der Motor ausgegangen, weshalb der Wagen immer langsamer wurde. Die 77-jährige Beifahrerin im Opel wurde verletzt und musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden von rund 6000 Euro.

Glienicke/Nordbahn: Zusammenstoß mit Gegenverkehr

Im Vorbeifahren an einem parkenden Pkw in der Märkischen Allee in Glienicke/Nordbahn beachtete am Sonntag gegen 19 Uhr eine 67-jährige VW-Fahrerin offenbar nicht den Gegenverkehr. Der Pkw kollidierte mit einem entgegenkommenden Mercedes. Dabei wurde die 29-jährige Mercedes-Beifahrerin verletzt. Sie musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ungefähr 10 000 Euro. Die Fahrbahn war für etwa 50 Minuten komplett gesperrt.

Lehnitz: Dixi-Klo gesprengt

In der Nacht von Samstag zu Sonntag hörte ein Zeuge in der Magnus-Hirschfeld-Straße in Lehnitz einen lauten Knall. Am Sonntagmorgen gegen 9 Uhr sah er, dass bisher unbekannte Täter den Bauzaun einer Baustelle herausgehoben hatten und eine Dixi-Toilette gesprengt war. Es lagen Böllerreste umher. Der Schaden beträgt etwa 1000 Euro.

Hennigsdorf: In Apotheke eingebrochen

Unbekannte haben in der Nacht zu Montag versucht, die Eingangstür einer Apotheke in der Berliner Straße in Hennigsdorf einzutreten. Als das nicht gelang, schlugen sie ein rückwärtig gelegenes Fenster ein. Was aus der Apotheke gestohlen wurde, ist bisher nicht bekannt. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und nahm die Ermittlungen auf.

Von Bert Wittke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg