Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel 21-Jährige mit Softair-Waffe beschossen
Lokales Oberhavel 21-Jährige mit Softair-Waffe beschossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:45 06.11.2016
Zwischenfall in Schwante Quelle: Enrico Kugler
Anzeige
Schwante

Eine 21-jährige Frau wurde am Freitagabend auf dem Bahnhofsgelände in Schwante leicht verletzt, nachdem ein Unbekannter mit einer Softairwaffe auf sie geschossen hatte. Die Frau erlitt Rötungen an der Stirn und wurde in einem Rettungswagen behandelt.

Der dunkel gekleidete Täter war aus Richtung Priesterpfuhl auf die Frau zugelaufen, hatte aus einiger Entfernung unvermittelt mehrere Schüsse auf sie abgegeben und war wieder zurückgegangen.

Softairwaffen verschießen mit Gas- oder Federdruck Kügelchen aus unterschiedlichen Materialien und werden in Gelände- und Sportspielen verwendet. Als Replikate können sie echten Feuerwaffen täuschend ähnlich sehen.

Am Tatort stellten die Beamten vier passende Geschosse fest. Nach zunächst erfolgloser Tätersuche ermittelt nun die Kripo.

Von MAZonline

Oberhavel Bürgermeisterwahl in Kremmen - Glückwünsche für Wahlsieger Busse

In Kremmen geht die Ära Sasse zu Ende. Bei der Bürgermeisterwahl hat es Amtsinhaber Klaus-Jürgen Sasse nicht mal in die Stichwahl geschafft. Bei der CDU-Partyparty in Staffelde herrschte dagegen großer Jubel. Wahlsieger Sebastian Busse bekam viele Glückwünsche. Eckhard Koop ist Zweiter geworden.

06.11.2016
Oberhavel Bürgermeisterwahl in Kremmen - Sasse raus, Stichwahl Busse gegen Koop

Die Spannung in Kremmen ist vorbei. Alle Stimmbezirke wurden ausgewertet. Sebastian Busse liegt in der Wählergunst zwar vorn, eine Stichwahl ist aber nötig, weil er nicht über 50 Prozent der Stimmen abholen konnte. Er tritt am 27. November gegen Eckhard Koop an. Eine Niederlage für Klaus-Jürgen Sasse.

06.11.2016

Samstagvormittag, Notruf bei der Feuerwehr: Wasserschaden bei der Penny-Filiale in der Berliner Straße in Hennigsdorf. In dem Discounter sind Teile der Deckenverkleidung gefallen, Wasser hatte sich in dem Verkaufsraum verteilt. Über die Ursache kann bisher nur spekuliert werden, sicher ist aber: Einkaufen ist dort an diesem Samstag nicht möglich.

05.11.2016
Anzeige