Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel 240 Plätze in Gemeinschaftsunterkunft ab 2016
Lokales Oberhavel 240 Plätze in Gemeinschaftsunterkunft ab 2016
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:49 11.09.2015
Neben der Förderschule in der Margeritenstraße in Borgsdorf soll eine Asylunterkunft gebaut werden.   Quelle: Helge Treichel
Anzeige
Borgsdorf

 Landrat Ludger Weskamp hat die Anwohnerinnen und Anwohner der geplanten Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Borgsdorf, zu einem Informationsgespräch eingeladen. Es findet am Donnerstag, 17. September, um 19 Uhr, in der Sporthalle der Grundschule Borgsdorf, Bahnhofstraße 33, statt. Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Gemeinsam mit dem Bürgermeister der Stadt Hohen Neuendorf, Klaus-Dieter Hartung, sowie Vertretern der Polizeidirektion Nord und dem Landesamt für Schule und Lehrerbildung wird der Landrat über den aktuellen Planungsstand informieren und die Gelegenheit für Fragen und Anregungen geben. Auf dem kreiseigenen Grundstück in der Margeritenstraße 3 in Borgsdorf soll eine Gemeinschaftsunterkunft für 240 Menschen entstehen. Das Gebäude wird voraussichtlich im April 2016 in Betrieb genommen. Aktuell leben zwei Asylsuchende in Wohnungen in Hohen Neuendorf. Mit Fertigstellung und Bezug der Einrichtung liegt der Anteil der Asylbewerber gemessen an der Einwohnerzahl der Stadt bei etwa 0,96 Prozent.

Zur Informationsveranstaltung wurden die direkten Anwohnerinnen und Anwohner der geplanten Gemeinschaftsunterkunft durch den Landkreis bereits persönlich eingeladen. Entsprechende Sitzplätze können mittels Rückantwortbogen reserviert werden. Darüber hinaus sind alle interessierten Einwohnerinnen und Einwohner Hohen Neuendorfs eingeladen, im Rahmen der zur Verfügung stehenden Kapazitäten (120 Personen) teilzunehmen. Es wird gebeten, zur Veranstaltung den Personalausweis mitzubringen.

Von Helge Treichel

Oberhavel Innenminister Schröter diskutierte mit Bürgern aus Oberhavel seine Verwaltungsreformpläne. - Landrat wünscht sich mehr Aufgaben

Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) hatte am Mittwochabend, zur Vorstellung der Pläne für die 2019 geplante Verwaltungsstrukturreform, zu einem Bürgerdialog in die Mehrzweckhalle des Oranienburger Louise-Henriette-Gymnasiums geladen. Aber wer nicht kam, waren die Bürger, wie Moderatorin Tanja Samrotzki nach einer Besucherbefragung feststellen musste.

10.09.2015
Oberhavel Kritische Bürgerfragen zum Thema Asyl - Polizeichef: „Wir haben nicht rumgemauschelt“

„Asylbewerber begehen Straftaten“ – diesem Vorurteil trat der Leiter der Polizeiinspektion Oberhavel, Lars Borchardt, entgegen. Dieser Zusammenhang sei „nicht zutreffend“, sagte er in einer Informationsveranstaltung in Birkenwerder und stellte die diesbezügliche Statistik vor.

13.09.2015
Oberhavel Unfallgeschehen in Oberhavel - Elfjähriges Mädchen verletzt

Schulwege zu sichern, ist ein Grundanliegen der Kommunen. Wie wichtig das ist, zeigte sich am Donnerstag in Malz, als ein elfjähriges Mädchen auf dem Weg zu ihrer Friedrichsthaler Grundschule offenbar von einem Pkw bedrängt wurde und sich dabei verletzte. Dem Mädchen geht es relativ gut. Aber der Fahrer flüchtete. Vielleicht gibt es Zeugen für den Unfall.

13.09.2015
Anzeige