Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
34-Jährigen gewürgt und geschlagen

Hohen Neuendorf 34-Jährigen gewürgt und geschlagen

Das Amtsgericht Neuruppin erließ Haftbefehl gegen drei Männer, die von einem 34-Jährigen 900 Euro geraubt haben sollen. Ihnen wird unter anderem vorgeworfen, den Mann gewürgt zu haben. Dabei hatte der Mittag zunächst als gemütliches Beisammensein begonnen.

Voriger Artikel
Staatsschutz prüft Motiv für Brandanschlag
Nächster Artikel
Taufe in der Bethlehemkapelle

Die Polizei nahm die Tatverdächtigen fest.

Quelle: dpa

Hohen Neuendorf. Ein schwerer Raub ereignete sich am Sonnabend gegen 13 Uhr in Hohen Neuendorf. Ein 34-Jähriger hatte zunächst gemeinsam mit drei Litauern im Alter von 24, 34 und 40 Jahren Alkohol getrunken. Die drei Beschuldigten sollen den Mann später mit einem Gürtel gewürgt sowie geschlagen haben, um Bargeld zu erpressen. Insgesamt 900 Euro wurden schließlich erbeutet.

Wegen der erheblichen Verletzungen musste der Geschädigte im Krankenhaus stationär behandelt werden. Die Polizei konnte alle drei Beschuldigten im Zuge der Nahbereichsfahndung aufgreifen und vorläufig festnehmen. Das Amtsgericht Neuruppin erließ Haftbefehl.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg