Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
35 000 Euro für Sportvereine in Oberhavel

Oberhavel 35 000 Euro für Sportvereine in Oberhavel

Stolze Summe: 35 190 Euro. Darüber können sich 38 Sportvereine aus Oberhavel freuen. Die Fördermittel überreichten Landrat Ludger Weskamp und der zuständige Dezernent Matthias Rink im Kreistagssaal in Oranienburg. „Den Schwerpunkt haben wir auf Trainingslager und Wettkämpfe gesetzt“, so Weskamp

Voriger Artikel
Auf dem Friedhof die Handtasche gestohlen
Nächster Artikel
Max Giesinger spielt Gratiskonzert in Gransee

Peter Gruel (rechts), Jugendleiter beim SV Blau-Weiß Hohen Neuendorf, bekam von Landrat Ludger Weskamp die Fördersumme.

Quelle: Marco Winkler

Oranienburg. Stolze Summe: 35 190 Euro. Darüber können sich insgesamt 38 Sportvereine aus Oberhavel freuen. Die Fördermittel überreichten Landrat Ludger Weskamp und der zuständige Dezernent Matthias Rink am Dienstag im Kreistagssaal in Oranienburg. „Den Schwerpunkt haben wir auf Trainingslager und Wettkämpfe gesetzt“, so Weskamp.

So gab es laut Matthias Rink eine Deckelung für Trainingslager. „Sonst würden wir den Rahmen sprengen.“ Je Veranstaltung gab es pauschal 250 Euro. „Bei mehreren Trainingslagern dann 500 Euro“, so Rink. Er wies auch darauf hin, dass weder Weihnachtsfeste, noch Ausflüge oder „Wie haben uns so lieb“-Feiern gefördert werden. „Wir wollen den Wettkampfsport fördern. Aber 99,9 Prozent der Anträge berücksichtigen das auch.“

Landrat Weskamp verteilte symbolisch das Geld, Frank Müller (ganz rechts) vom Kreissportbund die Blumen

Landrat Weskamp verteilte symbolisch das Geld, Frank Müller (ganz rechts) vom Kreissportbund die Blumen.

Quelle: Marco Winkler

So wie der SV Blau-Weiß Hohen Neuendorf. Jugendleiter Peter Gruel berichtete über die Veranstaltung, die mit der Finanzspritze voran gebracht wurde: Der Oberhavel-Kids-Cup, der Anfang April erstmalig ausgetragen wurde. 230 neun- und zehnjährige E-Junioren vertraten Vereine wie Dynamo Dresden, Vfl Wolfsburg, Hansa Rostock, Union Berlin oder Hertha BSC. „Es war qualitativ ein tolles Turnier“, so Gruel – trotz des Umstandes, dass seine Hohen Neuendorfer Kinder nur Platz elf von 18 belegten.

Die Geldübergabe war die erste in diesem Jahr. Eine weitere folgt im zweiten Halbjahr. Immerhin 250 000 Euro stellt der Kreis pro Jahr für Sportförderung zur Verfügung. 150 000 gehgen in die Kinder- und Jugendarbeit, weitere 100 000 in die Projektförderung. „Damit zeigen wir unsere Wertschätzung“, so Weskamp. Die Anmeldefrist fürs zweite Halbjahr endet am 31. Juli. Es sind noch 64 000 Euro im Topf für sportliche Projekte.

Folgende Vereine wurden bedacht

Sportfördermittel gab es für : RFV Altlüdersdorf, Sportschützenverein Birkenwerder, Ruderverein Birkenwerder, FSV Forst Borgsdorf, Fürstenberger Yachtclub, TTV Fürstenberg/Havel, BSC Fortuna Glienicke, SV Glienicke/Nordbahn, Sportschützen Glienicke.

Ebenso bedacht wurden : B.V. StarWings Glienicke, RC Oberhavel Hennigsdorf, FC 98 Hennigsdorf, 1. BSV Hennigsdorf, Rugbyunion Hohen Neuendorf, HSV Oberhavel, SV electronic Hohen Neuendorf, FC Kremmen 1920, SV Blau-Weiß Hohen Neuendorf.

Die Verein e

Löwenberger Sportverein , TSG Fortuna Grüneberg, Sportverein Eichstädt, Eintracht Bötzow, SG Vehlefanz, Fantastic 7, Schützenbruderschaft Lehnitz, Schützenverein Lehnitz und der Schachclub Oranienburg bekamen ebenfalls Fördermittel.

Von den mehr als 35 00 Euro bekamen ihren Anteil des Weiteren: VRV Birkenhof Oberhavel, Oranienburger FC Eintracht 1901, Oranienburger HC, Judoclub Samura Oranienburg, Rundendreher, Budo-Club Banzai, RVV Landgut Erlenhof, Veltener Rugbyclub „Empor“ 1969, SV Zehdenick 1920, TSV90 Zehdenick und der Wassersportclub Zehdenick.

Von Marco Winkler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg