Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Löschzwerge mit Feuereifer dabei
Lokales Oberhavel Löschzwerge mit Feuereifer dabei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:24 16.09.2018
Auf geht’s! Die Löschzwerge aus Friedrichsthal und ihre Betreuerin Olivia Gärtner starten vergnügt in den Wettbewerb. Quelle: Bert Wittke
Anzeige
Friedrichsthal

Schnell bilden sie am Sonnabend auf dem Dorfplatz in Friedrichsthal einen Kreis, legen die Hände aufeinander und wünschen sich Glück. Dann starten die Löschzwerge des Gastgeberortes in den Stadtjugendwettbewerb der Jugendfeuerwehr Oranienburg.

Erste Aufgabe für die Löschzwerge aus Friedrichsthal: Sie sollen ein verletztes Bein verbinden. Quelle: Bert Wittke

Alle 14 Tage sonntags treffen sich Friedrichsthals Löschzwerge mit Betreuerin und Hauptfeuerwehrfrau Olivia Gärtner, um das Einmaleins des Brandschutzes zu erlernen. Und gleich an der ersten Station stellt der Nachwuchs unter Beweis, dass er gut aufgepasst und fleißig geübt hat. Es gilt einem Unfallopfer, das sich am Bein verletzt hat, einen Verband anzulegen. Während Siena, Lena, Marie-Luise, Sophie, Ana und Mattis die Wunde versorgen, hat sich Erik die Schere gegriffen und lauert darauf, die Verbandsrolle abschneiden zu dürfen.

Oranienburgs CDU-Stadtverordnete und Kreistagsabgeordnete Nicole Walter-Mundt, die sich verstärkt für die Belange der Feuerwehr engagieren möchte, stellte sich an der Erste-Hilfe-Station als Unfallopfer zur Verfügung. Quelle: Bert Wittke

Olivia Gärtner ist zufrieden: „Der Patient lebt. Alles gut“, sagt sie, lächelt den Kindern zu und führt sie zu den weiteren Stationen. Da geht es darum, Geräte zu benennen, die sich im Feuerwehrfahrzeug befinden, ein kreatives Feuerwehrgruppenfoto zu machen, D-Schläuche müssen so schnell es geht miteinander verbunden werden, es gilt Knoten zu knüpfen und beim Sackhüpfen zu bestehen. Am Ende landet Friedrichsthals Kinderwehr gemeinsam mit den beiden Teams aus Gemerndorf auf Platz 3. Der Sieg geht an die erste Mannschaft aus Sachsenhausen, Rang 2 belegt das zweite Sachsenhausener Team.

Zwei Stationen mehr (Kugelstoßen, Wissentest) haben die Jugendwehren zu absolvieren. Dort belegen am Ende die beiden Mannschaften aus Germendorf die Plätze 1 und 2, den dritten Platz teilen sich Malz sowie jeweils die ersten und zweiten Mannschaften aus Friedrichsthal und Schmachtenhagen.

Beim Wettstreit der Kinder hatten am Ende die Sachsenhausener die Nase vorn. Quelle: Bert Wittke

35 Kinder und 48 Mitglieder von Jugendwehren haben Sonnabend am Stadtjugendwettbewerb in Friedrichsthal teilgenommen. Und wenn auch nicht jeder Erster werden konnte, so waren doch alle mit großem Eifer bei der Sache und wollen nächstes Jahr wieder teilnehmen. Auch die Löschzwerge aus Friedrichsthal.

Von Bert Wittke

Zum Tag des Handwerks wurden am Sonnabend auf dem Schlossplatz in Oranienburg jungen Leuten zahlreiche Ausbildungsangebote unterbreitet. Höhepunkt der Veranstaltung war die Freisprechung von 75 Auszubildenden aus dem Bereich der Handwerkskammer Potsdam.

16.09.2018

An der Kandidatur von CDU-Kandidat Egmont Hamelow für die Landratswahl im Nachbarkreis Ostprignitz-Ruppin wird im Kreis Oberhavel heftige Kritik geübt. Was sagt Oberhavels Landrat Ludger Weskamp dazu?

14.09.2018

Die Redaktionsräume der MAZ waren am Freitagvormittag Schauplatz der Fußball-Kreispokal-Auslosung. Für die Frauen wurden die Viertelfinal-Ansetzungen ausgelost, für die Männer ging es um die Partien der 3. Runde. Losfee Kathrin Koczessa bewies ein gutes Händchen.

14.09.2018
Anzeige