Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
38 Fahrradreifen zerstochen

Streit im Asylbewerberheim 38 Fahrradreifen zerstochen

Aufgrund eines gestohlenen Fahrrades kam es am Montagabend im Übergangswohnheim in Stolpe-Süd zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Kameruner und einem Tschetschenen. Dabei rastete der Kameruner aus und zerstach mit einem Messer 38 Reifen von Fahrrädern, die in einem Fahrradständer des Heimes standen.

Voriger Artikel
Wer kennt den Unbekannten mit Filzkappe?
Nächster Artikel
Unheimliche Gäste auf dem Schlossplatz

Mit einem Messer hat ein Bewohner des Übergangsheimes in Stolpe-Süd nach einem Streit 38 Fahrradreifen zerstochen.

Quelle: imago/Reporters

Stolpe-Süd. Eskaliert ist am Montagabend gegen 19.20 Uhr im Übergangswohnheim in Stolpe-Süd der Streit um ein Fahrrad. Ein 26-jähriger Mann aus Kamerun hatte einen Tschetschenen beschuldigt, ihm ein Fahrrad gestohlen zu haben. Der Tschetschene ignorierte jedoch diesem Vorwurf. Daraufhin verlor der 26-Jährige die Kontrolle und holte aus seinem Zimmer ein Messer. Mit diesem zerstach er die Reifen der in Ständern stehenden Fahrräder. Der Zerstörungswut fielen insgesamt 38 Reifen zum Opfer. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 570 Euro beziffert.

Von Bert Wittke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg