Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
49 Jahre Städtepartnerschaft

Velten 49 Jahre Städtepartnerschaft

Im Rahmen des jährlich stattfindenden Familienaustausches zwischen Velten und der französischen Stadt Grand Couronne, weilten am Wochenende 23 Gäste aus der Partnerstadt in der Normandie in Oberhavel. Die Städtepartnerschaft besteht bereits seit 49 Jahren und wird in allen Generationen und Altersklassen gepflegt.

Voriger Artikel
„Das Schlimmste ist vorbei“
Nächster Artikel
Es muss nicht immer grimmig sein

Am Sonnabend stand eine moderierte Stadtrundfahrt durch Potsdam für die französischen Gäste auf dem Programm.

Quelle: Ulrike Gawande

Velten. Mit 92 Jahren ist die Veltenerin Herta Pönisch die älteste Teilnehmerin am jährlichen Familienaustausch zwischen der Ofenstadt und dem französischen Grand Couronne, deren Städtepartnerschaft bereits 1968 offiziell unterzeichnet wurde. Pönisch ist es ein Herzensanliegen, diese Partnerschaft weiter zu pflegen. „Nur so kann man erreichen, dass Europa mehr zusammenwächst.“ Gemeinsam mit Lyanne Rößner, die sich bereits seit 49 Jahren für den Städtekontakt engagiert, hauchte Pönisch der Freundschaft zwischen beiden Städten besonders nach der politischen Wende 1989, als endlich auch die Veltener erstmals in die Normandie reisen konnten, neues Leben ein.

bb513696-bc6c-11e7-99ba-06423a540883

Am Wochenende war eine Delegation aus Grand Couronne (Frankreich) im Rahmen des jährlichen Familienaustausches in der Partnerstadt Velten zu Gast.

Zur Bildergalerie

Seither sind die Kontakte stets intensiver geworden. So sprach Veltens Bürgermeisterin Ines Hübner (SPD) in ihrer Rede zum Festempfang auch nicht von Städterpartnerschaft, sondern von Städtefreundschaft: „Die Tatsache, dass die Freundschaft nicht von oben verordnet, sondern in den Herzen der Menschen verankert ist, stellt das größte Vertrauenskapital dar.“ Daher stehe die Partnerschaft auch auf einem soliden Fundament. Besonders durch den Familienaustausch, im Rahmen dessen am Wochenende 23 Gäste aus Grand Couronne in Velten weilten, sind zum Teil tiefe Freundschaften entstanden, die jede für sich zur Völkerverständigung beitragen. Aber auch der Austausch von Jugendlichen, bei dem im Sommer sieben Teenager vom Veltener Jugendclub Oase in Frankreich weilten, sowie der regelmäßige Austausch von Schülern der Veltener Oberschule und des „College Renoir“ in Grand Couronne führen dazu, dass die Städtepartnerschaft in allen Generationen und Altersklassen mit Leben gefüllt wird.

Am Sonnabend stand für die französischen Gäste, die alle bei Familien in Velten untergebracht waren, eine vielseitige Stadtrundfahrt durch Potsdam auf dem Programm, die sich als Weltreise entpuppte: Holländerviertel, italienische Villen, Maurisches Pumpwerk, russische Holzhäuser und englische Jagdschlösser. Die Besucher waren beeindruckt, auch als sie beim Gang über die Glienicker Brücke die Dimensionen der jüngsten deutschen Geschichte nachspüren konnten. Beim anschließenden Arbeitstreffen der Partnerschaftskomitees stand das anstehende 50. Jubiläum der Städtepartnerschaft auf dem Programm, das im Herbst 2018 in Grand Couronne stattfinden wird.

Von Ulrike Gawande

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg