Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
500-Euro-Scheck von Radio Teddy

„Kita Cool 2016“ kommt aus Birkenwerder 500-Euro-Scheck von Radio Teddy

Die Kita „Festung Krümelstein“ aus Birkenwerder ist „Kita Cool 2016“. Bei der Hörer-Aktion des Senders Radi Teddy gewann die Einrichtung einen 500-Euro-Scheck sowie eine spielerische Verkehrssicherheitsstunde mit dem ADAC. Am Mittwoch wurde der Gewinn eingelöst. Es gibt bereits viele Ideen, wie das Geld verwendet werden könnte.

Voriger Artikel
Ansturm auf „Mein Kampf“ in Oberhavel
Nächster Artikel
Hennigsdorf gibt Oberschulen nicht weg

Arthur erzählt im Gespräch mit dem Teddy-Reporter Olli, was er mit dem Gewinn kaufen würde.

Quelle: Helge Treichel

Birkenwerder. Reporter Olli vom Sender „Radio Teddy“ überbrachte am Mittwochvormittag eine frohe Botschaft in der Kita „Festung Krümelstein“ in Birkenwerder: Die Einrichtung, die in diesem Jahr ihr 70-jähriges Bestehen feiert, gewann bei der Radio-Teddy-Hörer-Aktion „Kita Cool 2016“. Dafür gab’s im Beisein von Bürgermeister Stephan Zimniok nicht nur einen Scheck über 500 Euro, sondern auch eine spielerische Verkehrssicherheitsstunde mit dem Titel „Aufgepasst mit ADACUS“ und einen kompletten Satz leuchtend gelber Sicherheitswesten.

ADAC-Verkehrssicherheitsexpertin Verena Schulz und ihr tierischer Assistent, der witzige Rabe Adacus, spielten mit den 23 Vorschülern der Kita eine Dreiviertelstunde lang verschiedene Verkehrssituationen durch – zum Beispiel das Überqueren der Straße an Ampel oder auch Zebrastreifen. Zum dritten Mal in Folge startete der Sender seine Aktion. Seit Anfang Februar waren mehr als 900 Bewerbungen für die Unterstützungssumme eingegangen. In den Kitas fehlten Malbücher, Dreiräder, Puppenhäuser, Klettergerüste und Sandkästen. Per Zufallsprinzip wurde die „Festung Krümelstein“ am Montag in der Morgenshow genannt. Aufmerksame Hörer hatten nur 15 Minuten Zeit, um beim Kinderradio für ihre Kita anzurufen und den Kids sowie ihren Erziehern den Gewinn von 500 Euro zu sichern. Kitaleiterin Christiane Baierl war nach nur einem Lied in der Leitung, weshalb das Geld nun nach Birkenwerder fließt.

Reporter Oliver Zachow beim Interview mit Kitaleiterin Christiane Baierl

Reporter Oliver Zachow beim Interview mit Kitaleiterin Christiane Baierl.

Quelle: Helge Treichel

Die Kitaleiterin muss nicht lange überlegen, wofür die Summe benötigt wird: „Unsere Wackelbrücke auf dem Spielplatz muss erneuert werden.“ Das Spielgerät werde derart in Beschlag genommen – mal als Raumschiff, mal als Bus – dass eine Reparatur nötig ist. Diese werde rund 1400 Euro kosten und wird vom Förderverein übernommen. Ein schöner Teil der Kosten sei somit bereits eingespielt. Carmen Roethig vom Vorstand des Fördervereins und Mutter von Leander und Marlene (4) hatte die Kita zuvor auch bei der Aktion angemeldet. Die Wunschliste nämlich ist lang: Neben dem Austausch der Wackelbrücke stehen ein Künstlerprojekt mit Vernissage an – und natürlich die Feier zum Kita-Jubiläum im Sommer. Bis dahin suchen die Erzieher und ihre derzeit 81 Schützlinge übrigens das älteste Kitakind aus der „Festung Krümelstein“. Ein 75-jähriger Mann aus Birkenwerder habe sich bereits gemeldet, sagt Christiane Baierl. Weitere „Kinder-Senioren“ würden noch gesucht und könnten sich zum Mitfeiern und für weitere geplante Aktionen melden.

In der Lehrstunde erfuhren die Kinder, worauf sie als Verkehrsteilnehmer achten müssen. Eigens dafür wurden Requisiten wie Zebrastreifen und eine Ampelanlage aufgebaut. Und die 23 Vorschulkinder machten einen Abschlusscheck zum richtigen Verhalten im Straßenverkehr.

Erinnerungsfoto mit den neuen Warnwesten für Ausflüge – und dem Riesenscheck

Erinnerungsfoto mit den neuen Warnwesten für Ausflüge – und dem Riesenscheck.

Quelle: Helge Treichel

Von Helge Treichel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg