Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel 60 000 Euro Schaden
Lokales Oberhavel 60 000 Euro Schaden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:26 23.06.2015
Jugendlichen drangen in Lagerhallen ein. Quelle: dpa
Anzeige
Oranienburg, Hohen Neuendorf , Birkenwerder , Hennigsdorf

60 000 Euro Schaden

Mehrere Jugendliche drangen Montagnachmittag in Lagerhallen in der Lehnitzstraße in Oranienburg ein. In einer Halle standen drei Oldtimer, die durch Schläge und Tritte beschädigt wurden. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 60.000 Euro. Zudem stahlen die Täter ein Autoradio. Ein Zeuge konnte vier der Jugendlichen festhalten und der Polizei übergeben. Die Jugendlichen im Alter von 15 bis 17 Jahren wurden in die Polizeiinspektion Oberhavel gebracht und hier ihren Eltern übergeben. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Radfahrerin verletzt

Dienstagmorgen gegen 7.30 Uhr kollidierte der Wagen eines 64-jährigen Fahrers mit einer 28-jährigen Fahrradfahrerin in der Triftstraße / Karl-Marx-Straße in Hohen Neuendorf. Der Pkw-Fahrer befuhr die Triftstraße in Richtung Karl-Marx-Straße und missachtete hierbei offenbar die Vorfahrt der von rechts kommenden Radfahrerin, welche die falsche Fahrbahnseite benutze. Die 28-Jährige wurde verletzt in die Rettungsstelle Hennigsdorf gebracht. Nach der Behandlung wurde sie wieder entlassen.

SPD-Bürgerbüro beschmiert

Unbekannte haben die Hauswand des Bürgerbüros der SPD-Landtagsabgeordneten Inka Grossmann-Reetz in der Hauptstraße in Birkenwerder beschmiert. Die Täter brachten in braun-goldener Schrift mehrere Schriftzüge auf. Der Vorfall ereignete sich am Wochenende, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Beseitigung der Schmierereien wurde veranlasst. Es entstand ein Sachschaden von etwa 200 Euro. Die Kripo ermittelt.

Einbruch in vier Firmen

In der Neuendorfstraße drangen im Zeitraum des vergangenen Wochenendes unbekannte Täter in insgesamt vier Firmen ein. Sie hebelten die Eingangs- und Bürotüren auf. Ob etwas entwendet wurde, konnte zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht gesagt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 2000 Euro. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen.

Von MAZonline

Oberhavel Ein Grab als Protest gegen Asylpolitik in Oranienburg - Ein Grab für eine Nacht

Die Grablichter zeigten es an: Unbekannte hatten nach den Grabaushebungen vor dem Bundestag in Berlin auch in Oranienburg ein einzelnes Grab auf dem Platz vor dem Schloss errichtet. Auf der aufgehäufelten Erde wurden Blumen gepflanzt und ein Holzkreuz errichtet. Am Morgen räumte der Stadthof die Grabstelle weg. Rechtlich verfolgt wird die Sache nicht.

23.06.2015
Oberhavel Alternative Fahrzeugmesse in Oranienburg - Die Zukunft vor Augen

„Ich hätte es nicht geglaubt, wenn ich es nicht am eigenen Leib gespürt hätte“, staunte Sabrina Engelhardt. Die Wandlitzerin schwärmte von der immensen Beschleunigung des rein elektrisch betriebenen Mittelklassewagens, den sie kurz zuvor getestet hatte.

23.06.2015
Oberhavel Aufbruch zu einer zweiten Hilfsmission - Familie Minge zieht es erneut nach Peru

2011 brachen sie das erste Mal ins peruanische Hochland auf. Damals für 17 Monate. Sie erlernten die spanische Sprache und Zahntechnikermeister Tibor Minge half, ein hochmodernes Dentallabor aufzubauen, in dem die Ärmsten der Armen, die Quechua-Indianer nun versorgt werden. Nun zieht es die Familien zu einem zweiten Hilfseinsatz. Der soll drei Jahre dauern.

25.06.2015
Anzeige