Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel 61-Jähriger zündet sein Haus an
Lokales Oberhavel 61-Jähriger zündet sein Haus an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 30.03.2016
Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Leegebruch

Feuer gelegt

Mittwochmorgen gegen 05.30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr zu einem Brand Am Roggenfeld gerufen. Wie sich herausstellte, hatte ein 61-jähriger Bewohner offenbar in suizidaler Absicht in einem Reihenhaus Feuer gelegt, welches aber von selbst wieder erlosch. Im Zuge der Anzeigenaufnahme wurde der Mann aufgrund seiner Suizidabsicht durch die Rettungskräfte in das Krankenhaus Hennigsdorf eingewiesen. In der Wohnung entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Die Kripo ermittelt.

Oranienburg: Kennzeichen gestohlen

Am Dienstag gegen 17:00 Uhr wurden zwei Männer, ca. 25 bis 30 Jahre alt, dabei beobachtet, wie sie von zwei Fahrzeugen die Kennzeichentafeln abbauen. Anschließend flüchteten die Männer mit den Kennzeichen. Eine sofortige Fahndung führte nicht zum Auffinden der Flüchtigen. Bei den Fahrzeugen handelt es sich um einen VW (OHV-LK 880) und einen Peugeot (OHV-PK 267). Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Halter wurden benachrichtigt.

Fürstenberg: Unfall beim Ausparken

Auf einem Parkplatz in der Ringstraße wollte die Fahrerin eines Opel Kleintransporters Dienstagvormittag ausparken und stieß dabei gegen einen parkenden Audi. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 1.000 Euro. Sie blieben fahrbereit.

Hennigsdorf: Aufgefahren

Am Dienstag gegen 12.15 Uhr kam es in der Veltener Straße, Höhe Tankstelle, zu einem Unfall. Nach bisherigen Angaben bemerkte die Fahrerin eines VW zu spät, dass der vor ihr fahrende Mercedes verkehrsbedingt stehen blieb und fuhr auf. Verletzt wurde Niemand. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 5.500 Euro. Sie blieben fahrbereit.

Glienicke: Unfall beim Ausfahren vom Grundstück

Gestern gegen 15:00 Uhr kam es in der Lindenstraße zu einem Unfall. Nach bisherigen Angaben wollte der Fahrer eines VW von einem Grundstück ausfahren und fuhr gegen einen VW Transporter. Verletzt wurde Niemand. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 3.000 Euro. Sie blieben fahrbereit.

Hennigsdorf: Fahrrad aus Keller gestohlen

Am Osterwochenende sägte ein bisher unbekannter Täter das Schloss an einer Kellertür in der Fontanestraße auf. Anschließend entwendete er daraus ein 28-Herrenfahrrad. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hohen Neuendorf: Auslagen gestohlen

Dienstagvormittag wurde festgestellt, dass Unbekannte im Zeitraum vom 24. bis zum 29.03.16 ein Loch in eine Schaufensterscheibe eines Geschäftes in der Karl-Marx-Straße geschlagen hatten. Durch dieses Loch griffen die Täter offenbar durch und entwendeten einen Teil der Auslagen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 400 Euro.

Hohen Neuendorf: Einbrecher scheitern am Fenster

Unbekannte Täter versuchten im Zeitraum vom 25. bis zum 29.03.16, das Kellerfenster eines Einfamilienhauses in der Haubachstraße aufzuhebeln. Da ihnen dies misslang, gelangten sie nicht in das Haus und brachen den Einbruch ab. Es entstand ein Sachschaden von etwa 400 Euro.

Von MAZonline

Oberhavel Gewerbe im Mühlenbecker Land - Der Jäger und sein Jägerhof

20 kleine und mittelständische Unternehmen sind in den beiden Gewerbegebieten der Gemeinde Mühlenbecker Land Am Hasensprung und Am Jägerhof ansässig. Im Zusammenhang mit dem Flächennutzungsplanentwurf wurden jetzt Erweiterungsoptionen vorgestellt. Die Gewerbesteuereinnahmen der Gemeinde 2015 und 2016: jeweils 1,5 Millionen Euro.

30.03.2016
Oberhavel Stadt legt neues Einzelhandelskonzept vor - Abschied vom Kaufhaus-Traum

Das neue Einzelhandelskonzept von Oranienburg, das die Verwaltung jetzt vorgelegt hat, legt den Fokus wieder stärker auf die Bernauer Straße und kommt ohne Einkaufs-Mall vis-à-vis des Schlosses aus. Das Konzept wird ab kommender Woche in den Fachausschüssen diskutiert.

31.03.2016
Gesundheit & Lebensfreude 55 Jahre Kinderabteilung in Klinik Oranienburg - Jutta Brämer feiert dieses Jahr zweimal Geburtstag

Jutta Brämer ist Kinderkrankenschwester in der Klinik Oranienburg. In diesem Jahr feiert sie zweimal den 55. Geburtstag _ ihren eigenen und den der Station für Kinder- und Jugendmedizin. Auf dieser Station hatte sie schon ab 1977 gelernt und ist ihr treu geblieben.

30.03.2016
Anzeige