Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Alles eingetütet: Oranienburg feiert

Festumzug am Sonnabend Alles eingetütet: Oranienburg feiert

Die Spannung steigt: die Eröffnung der Festtage zur 800-Jahr-Feier Oranienburgs steht unmittelbar bevor. Höhepunkt wird der große Festumzug am Sonnabend mit mehr als 1000 Mitwirkenden sein. Start ist um 13 Uhr. Die Route führt von der Stralsunder Straße zum Barockschloss.

Voriger Artikel
Best of aus 25 Jahren „Soundpainting“
Nächster Artikel
Stadtwappen aus 1600 Nelken

Die Kurfürstin Louise Henriette hat alles für die Festtage dabei.

Quelle: TKO

Oranienburg. Die Kurfürstin hat alles eingetütet, es ist so weit: Oranienburg feiert 800 Jahre verbriefte Geschichte.

Den Auftakt für die Festtage zur 800-Jahr-Feier gibt am Freitag, 3. Juni, um 20 Uhr, im Schlosspark das Deutsche Filmorchester Babelsberg mit dem Konzert „Von Babelsberg nach Hollywood“. Begleitet wird das Orchester von der Jazz- und Soul-Sängerin Angelika Weiz. Der Eintritt zum Konzert ist frei! Zudem gibt es eine begrenzte Anzahl von Sitzplätzen, die im Vorfeld zum Preis von acht Euro in der Tourist-Information am Schlossplatz gebucht werden können (Tel.  03301/ 6 00 81 11).

Der große Festumzug ist am Sonnabend, 4. Juni, von 13 bis 15 Uhr in Oranienburg zu erleben. Mehr als 1000 Mitwirkende zeigen auf zwei Kilometern Länge in 63 Schaubildern Geschichte, Gegenwart und Zukunft Oranienburgs. Die Umzugsroute führt von der Stralsunder Straße über die Bernauer Straße zum Schlossplatz und zur Breiten Straße.

Besucher, die am Sonnabend, 4. Juni, mit dem Auto in die Stadt kommen, sollten bedenken, dass ab 11 Uhr Teile der Innenstadt gesperrt sind. Große Parkflächen befinden sich in der Walther-Bothe-Straße (Freifläche am Kreisverkehr), Rungestraße (Parkplatz von „Hammer“), André-Pican-Straße (Parkplatz der Turm-Erlebniscity, kostenpflichtig) und in der André-Pican-Straße/Ecke Lehnitzstraße (Firmenparkplatz Takeda). Es gibt keinen Shuttle-Service von den Parkplätzen zum Umzug.

Das Bühnenprogramm im Schlosspark und auf dem Schlossplatz beginnt nach dem Festumzug um 15 Uhr. Mit von der Partie sind die Bands Goodbye, Gravity, Stumbling Jay and the Fabulous, das Jazzduo Ohne Zusätze, Dudes & Lemonade und Sam Jam.

Die Aktion „Painted 800 Beats“ mit dem Aktionskünstler Olaf Haugk ist ab 18 Uhr auf der Stadtwerke-Bühne auf dem Schlossplatz zu erleben.

Ab 18 Uhr gastiert der Blasmusikverein Oranienburg und das Orchester Harmonie aus Vught im Park. The Stout Scouts und Stampede spielen ab 19.30 Uhr auf dem Schlossplatz. Das Höhenfeuerwerk wird um 22.45 Uhr gezündet.

Am Sonntag, 5. Juni, geht es ab 11 Uhr am Schloss beim Frühschoppen mit den Polkaholix (Polka-Rock) weiter. Von 13 bis 18 Uhr heißt es „Schauplatz Oranienburg“ im Schlosspark. 50 Vereine und Initiativen der Stadt Oranienburg stellen sich vor, mitmachen ist ausdrücklich erwünscht. Vielleicht stößt mancher Besucher dabei auf ein neues Hobby. Die Zauberwerkstatt mit farbenprächtige Fantasiewesen, die durch den Park flanieren , findet zur selben Zeit statt.

„Der verzauberte Tierwald“ heißt die Kinder-Mitmach-Show ab 14.30 Uhr auf dem Schlossplatz. Ab 15.30 Uhr gastiert „Nola Note“, eine Tanzshow für Kinder von drei bis zehn Jahren. Am Sonnabend- und am Sonntagnachmittag finden Ausfahrten mit der Staatsyacht Sehnsucht ab Anlegestelle Bollwerk statt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus 800 Jahre Oranienburg