Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
800 Jahre Oranienburg Deckel drin und nun Deckel drauf
Lokales Oberhavel 800 Jahre Oranienburg Deckel drin und nun Deckel drauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 26.10.2017
Martin Lenarth (l.) und Dennis Heyer mit der Urkunde des Rotary-Clubs. Quelle: Heike Bergt
Oranienburg

Das Ergebnis wiegt im wahrsten Sinne des Wortes schwer: 92 000 Kunststoffdeckel haben die Oranienburger und ihre Kinder in den vergangenen anderthalb Jahren gesammelt und im Eltern-Kind-Treff (EKT) in der Kitzbüheler Straße 1 abgegeben. Das sind immerhin 185,20 Kilogramm bunte Deckel in prall gefüllten Säcken verpackt. 500 Deckel werden gebraucht, um nach dem Verkauf an die Sammelstelle eine Polio-Schluckimpfung finanzieren zu können. „185 Kinder und Erwachsene können nun dank der Sammelwut unserer Besucher geimpft werden“, freut sich der Leiter des EKT, Martin Lenarth.

Seit April vergangenen Jahres bis heute hatte sich der Eltern-Kind-Treff als Sammelstelle für die Aktion der Rotary-Stiftung „Deckel gegen Polio“ und das weltweite Projekt „End Polio Now“ beteiligt. Jana Zupke und ihr kleiner Sohn Finley-Adrian hatten damals den ersten Deckel in die große Sammelbox am Eingang des Treffs eingeworfen. Die bunten Plastikdeckel von Flaschen werden nun an ein Recyclingunternehmen in Berlin-Tempelhof verkauft.

Von Kinderlähmung sind zumeist Kleinkinder unter fünf Jahren, aber auch Erwachsene betroffen. Die Folgen sind dauerhafte Lähmungen. Diese reichen von Lähmungserscheinungen der Sprech- bis zur Schluck- und Atemmuskulatur, im schlimmsten Fall führt Kinderlähmung zum Tod. Während die Krankheit in Deutschland seit einigen Jahren als ausgerottet gilt, kommt der Virus vor allem noch in den Ländern Nigeria, Afghanistan und Pakistan vor. Hier fehlt es vor allem an Geld für Impfungen für die Menschen.

Dennis Heyer, der Inhaber von „Flexi Trans“, hatte sich bereit erklärt, die Säcke mit Deckeln nach Tempelhof zur Aufkaufstelle zu fahren. „Nun ist die Aktion offiziell beendet und wir bedanken uns bei allen Unterstützern“, so EKT-Chef Lenarth. Dazu gehörten Kitakinder ebenso wie Besucher des nahen Bürgerzentrums in der Albert-Buchmann-Straße und viele Privatpersonen aus der Stadt.

Inzwischen gibt es auch eine Urkunde des Rotary-Clubs für den Eltern-Kind-Treff als Anerkennung.

Von Heike Bergt

Es sollte ein Geburtstagskonzert zum 85. Geburtstag werden, nun haben die Musiker am Sonntagnachmittag an den Komponisten Klaus-Peter Bruchmann aus Borgsdorf mit einem Konzert erinnert. Es war ausverkauft.

22.10.2017

Oranienburger Baumpatinnen holten sie beim Festakt am Sonnabendnachmittag im Hof der altehrwürdigen Universität in Wittenberg ab. Am Sonntagnachmittag wurde der erste Baum an der Kirche in Germendorf in den Boden gebracht.

25.10.2017

Der Adventskalender des Oranienburger Lions Clubs ist fertig. Hinter den Türchen verstecken sich 114 Preise für rund 7000 Euro. Die Einnahmen kommen diesmal dem DRK-Jugendclub in Oranienburg zugute.

25.10.2017