Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
85-jähriger macht im Krankenhaus Randale

Hennigsdorf 85-jähriger macht im Krankenhaus Randale

Ein 85-jähriger Patient hat am späten Donnerstagabend im Krankenhaus in Hennigsdorf massiv randaliert. Mitarbeiter alarmierten daraufhin die Polizei. Als die Beamten am Ort des Geschehens eintrafen, warf der Senior mit Teilen von Holzstühlen, die er zuvor beschädigt hatte, nach den Beamten.

Voriger Artikel
16-Jährige schlägt am Bahnhof um sich
Nächster Artikel
15-Jähriger zu betrunken für Alkoholtest

Polizeibeamte wurden am Donnerstag gegen in das Krankenhaus nach Hennigsdorf gerufen, weil dort ein Patient randalierte.

Quelle: Julian Stähle

Hennigsdorf. Die Polizei wurde am Donnerstag gegen 21.20 Uhr in das Krankenhaus nach Hennigsdorf gerufen. Wie es hieß, sei dort ein 85-jähriger Patient, der an Demenz erkrankt ist, am Randalieren. Wie sich herausstellte, hatte der Senior zunächst einen Rollstuhl beschädigt und Teile davon in einen Sicherheitstür aus Glas geworfen. Anschließend warf er mit Glasscherben nach Mitarbeitern des Krankenhauses.

Glasscheiben und Stühle demoliert

Als ihm die Tür schließlich geöffnet wurde, begab sich der Mann auf die nächste Station, wo er weiter randalierte. Wieder beschädigte er Glasscheiben und nahm Stühle auseinander. Als der 85-Jährige sah, dass Polizisten eintrafen, warf er mit Armlehnen aus Holz nach den Beamten. Ein Polizist wurde dabei am Arm getroffen. Den Beamten gelang es, den Mann mit einfacher körperlicher Gewalt zu Boden zu bringen und ihm Handfesseln anzulegen.

1000 Euro Sachschaden

Bei dem Vorfall entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro. Es wurden Anzeigen wegen Sachbeschädigung, versuchter gefährlicher Körperverletzung und Widerstandes aufgenommen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg