Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel 87-Jähriger stirbt auf offener Straße
Lokales Oberhavel 87-Jähriger stirbt auf offener Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 02.02.2018
Die Bemühungen der Rettungskräfte blieben erfolglos – der 87-Jährige verstarb noch vor Ort. Quelle: Robert Roeske
Lehnitz

Ein tragischer Todesfall ereignete sich am Freitag in Lehnitz an der Lehnitzer Straße/Ecke Havelkorso. Ein 87-jähriger Mann, der am Vormittag nahe der Lehnitzstraße mit seinem Fahrrad unterwegs war, kam in der Nähe der Kreuzung am Havelkorso zu Fall und stürzte. Passanten leisteten vor Ort sofort Erste Hilfe und brachten den Mann in eine stabile Seitenlage. Die umgehend verständigten Rettungskräfte, die zeitnah vor Ort erschienen, begannen sofort mit der Reanimation des Mannes. Leider blieben die Bemühungen der Helfer erfolglos, der 87-Jährige verstarb noch vor Ort an der Unfallstelle. „Ob der Mann sein Fahrrad geschoben hatte oder darauf gefahren ist, steht nach ersten Erkenntnissen noch nicht fest. Offenbar war er allein unterwegs. Der Sturz erfolgte jedoch nicht in Zusammenhang mit anderen Verkehrsteilnehmern, also einem Unfall“, erklärte Polizeisprecher Toralf Reinhardt auf MAZ-Nachfrage.

Im Fußgängerbereich der Lehnitzstraße, nahe zum Havelkorso, kam der 87-Jährige zu Fall. Quelle: Nadine Bieneck

Eine Fremdeinwirkung als Unfallursache schloss die Polizei aus. Ein Todesermittlungsverfahren wurde von Amts wegen eingeleitet, der Leichnam des Mannes für weitere Untersuchungen beschlagnahmt. „Nach erstem Kenntnisstand deutet alles auf einen natürlichen Tod hin“, so Reinhardt. Weitere Untersuchungen, so auf Vorerkrankungen, sollen Gewissheit bringen.

Zahlreiche Schaulustige verfolgten die Bemühungen der Rettungskräfte an der Lehnitzstraße vor Ort, so dass die Beamten der Polizei schließlich einen Sichtschutz installierten. Die Angehörige des 87-jährigen Mannes wurden von der Polizei, die um 10.59 Uhr über den Notfall informiert worden waren, verständigt und trafen kurz vor 12.30 Uhr am Unfallort ein.

Von Nadine Bieneck

Nach exakt 10110 Tagen verabschiedete sich Hennigsdorfs Bürgermeister am Freitag offiziell aus dem Amt. Gekommen waren zum Abschied Mitarbeiter, Freunde und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Ganz beendet ist die Amtszeit von Andreas Schulz aber noch immer nicht.

05.02.2018

Wenn der Vater mit dem Sohn ... in Streit gerät. Beide waren sich offenbar uneins darüber, wer auf welchem Gebiet jagen darf. Beide lieferten sich eine Auseinandersetzung. Zunächst verbal, dann artete der Streit aus.

02.02.2018

In Kremmen gibt es auch 2018 einen Bürgerhaushalt. Bis zum 28. Februar können die Einwohner Ideen sammeln. Insgesamt stehen 50.000 Euro zur Verfügung – auf die Ortsteile verteilt. In der Stadtverordnetenversammlung ist allerdings eine Satzungsänderung beschlossen worden.

02.02.2018