Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel A10: Staus wegen Markierungsarbeiten
Lokales Oberhavel A10: Staus wegen Markierungsarbeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 29.07.2015
Zwischen Oberkrämer und dem Dreieck Havelland drohen Staus. Quelle: Enrico Kugler
Anzeige
Vehlefanz

Auf der Autobahn zwischen dem Abzweig Oberkrämer und dem Dreieck Havelland kam es bis Mittwoch immer wieder zu Behinderungen. Die Fahrbahnmarkierung wurde erneuert, teilte Cornelia Mitschka vom Landesbetrieb Straßenwesen auf Nachfrage mit.

Dazu mussten vorher die alten, restlichen Streifen weggefräst werden. Ziel sei es gewesen, zum Beginn des Wochenend-Reiseverkehrs die Sperrungen wieder abzubauen sein, so Mitschka weiter.

Es kam immer wieder zu Staus, weil in Richtung Hamburg teilweise nur ein Fahrstreifen befahrbar war. So auch am Mittwochnachmittag, als erneut Warteschlangen zwischen den Kreuzen Oranienburg und Havelland gemeldet worden sind.

Die Passierdauer betrug bis zu 40 Minuten. Die beiden Fahrspuren zu verschwenken und damit – um Staus zu vermeiden – auch den Randstreifen zu nutzen, sei nicht möglich gewesen. „Wegen der Einhaltung von Sicherheitsbereichen im Baustellenbereich, der dadurch zur Verfügung stehenden geringen Fahrbahnbreiten und der fehlenden rechten Randmarkierung auf dem Standstreifen konnte keine Verkehrsführung zweispurig über Standstreifen genehmigt und ausgeführt werden“, so die Sprecherin des Landesbetriebes. Daran, dass nur eine Fahrspur zur Verfügung steht, hatte es seitens der Autofahrer heftige Kritik gegeben.

*

In einer früheren Version des Artikels schrieben wir, die Behinderungen würden bis Donnerstag auftreten. Wie Cornelia Mitschka, die Pressesprecherin des Landesbetriebes Straßenwesen, am Mittwochnachmittag mitteilte, konnten die Bauarbeiten bereits am Mittwoch abgeschlossen werden.

Von Robert Tiesler

Oberhavel Oberhavel: Angebot für Erstklässler - Dank Busschule sicher zum Unterricht

Mit der Einschulung im kommenden Monat beginnt für Kinder und Eltern in Oberhavel ein weiterer neuer Lebensabschnitt. Viel Neues strömt auf die Jungen und Mädchen ein. Doch neben all der Aufregung nun endlich Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen, ist die Sicherheit auf dem Weg zur Schule das Wichtigste.

01.08.2015

15 Jahre lang haben rund 300 Leuchtstoffröhren die Stadthalle in Hohen Neuendorf erhellt, für Schul- und Vereinssport sowie zahlreiche Veranstaltungen. Während der Sommerferien wir nun auf die noch effizientere LED-Technik umgerüstet.

01.08.2015
Oberhavel Frau kommt schwer verletzt ins Krankenhaus - Schwerer Unfall mit Wohnwagen auf A24

Auf der A24 hat es zwischen Kremmen und dem Dreieck Havelland gekracht. Eine Transporterfahrerin ist einem Auto mit Wohnwagen aufgefahren. Der riss ab und richtete ein Splitterfeld an. Die Unfallverursacherin wurde schwer verletzt und musste ins Krankenhaus. Es kam zu einem Stau, denn zeitweise mussten beide Spuren gesperrt werden.

29.07.2015
Anzeige