Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Ab jetzt können die Äpfel gepflückt werden
Lokales Oberhavel Ab jetzt können die Äpfel gepflückt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 23.08.2016
Mitarbeiterin Maigarrata Mroczkowska im Neu-Vehlefanzer Apfelbaum-Feld. Quelle: Robert Roeske
Anzeige
Neu-Vehlefanz

Jetzt können Äpfel frisch gepflückt werden – direkt vom Feld. In Neu-Vehlefanz ist das nun wieder möglich. Auf dem Gelände der Schwanteland-Gartenbau GmbH können Interessierte täglich, außer montags, zwischen 9 und 18 Uhr die Früchte selbst vom Baum pflücken. Die Artenvielfalt ist groß. Gestartet wurde mit der Sorte Piros, einem knackigen, süß-säuerlichen Apfel. Ansonsten reicht die Artenvielfalt vom Pirol über den Shampion bis zum Jonagold.

Die Selbstpflücke hat in Neu-Vehlefanz inzwischen Tradition – im Sommer kommen die Leute dorthin, um vor allem Erdbeeren zu kaufen. Die gibt es sogar immer noch. Zwar können die Besucher sie nicht mehr selbst ernten. Aber die Zucht einer neuen Art der Erdbeeren macht es möglich, dass es sie dort weiterhin zu kaufen gibt. Betriebsleiter Stephan Seeger hatte bereits zum Saisonstart angekündigt, dass es die roten Früchte wohl bis Ende September gebe.

Ansonsten können die Besucher auf dem Feld in Neu-Vehlefanz Salate vom Hochbeet ernten, es gibt auch verschiedene Kohlsorten und Kräuter. Der Weg zum Feld ist ab Vehlefanz oder Eichstädt ausgeschildert.

Von Robert Tiesler und Robert Roeske

Oberhavel Nichtalltäglicher Polizeieinsatz in Oranienburg - Skurriles Nackt-Ritual nach Randale

Ein Mann hat am Montagmorgen Polizei und Feuerwehr in Atem gehalten. Zunächst warf der 29-Jährige ab 6 Uhr morgens Möbel aus dem Fenster seiner Wohnung in Oranienburg. Als die Polizei kam, schloss er sich ein. Die Feuerwehr rückte an, öffnete die verschlossene Tür – und erlebte eine nackte Überraschung.

23.08.2016

Ein 36-jähriger Mann ist am Montag telefonisch bei der Polizei angezeigt worden, weil er, wie es hieß, seine Mutter bedrohen, erpressen und schlagen soll. Beamte fanden den Mann in der Oranienburger Wohnung, die sich Mutter und Sohn teilen. Der Beschuldigte wies einen Atemalkoholwert von 3,41 Promille auf. Er wurde von der Polizei in Gewahrsam genommen.

23.08.2016

Die Kontrolle über sich verloren hat am Montag ein 21-jähriger Bewohner der Asylbewerberunterkunft in Lehnitz. Gegen 17 Uhr warf der junge Mann nacheinander einen Kühlschrank, ein Bett und einen Spind aus dem Fenster. Die Polizei nahm den Mann vorübergehend in Gewahrsam.

23.08.2016
Anzeige