Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Abgeordnete fordern Baustopp
Lokales Oberhavel Abgeordnete fordern Baustopp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:10 28.04.2016
Die Kommunalaufsicht ist gefordert. Quelle: Robert Tiesler
Anzeige
Kremmen

Sechs Kremmener Stadtverordnete fordern in einem Schreiben an die Oberhavel-Kommunalaufsicht den sofortigen Baustopp an der Berliner Straße. Dabei geht es um die Baustelle, auf der neun Häuser geplant sind, die zunächst für Asylbewerber genutzt werden sollen. Die Unterzeichner des Schreibens, das der MAZ vorliegt, sind Eckhard Koop (parteilos), Arthur Förster und Uwe Fritz (UWG/LGU), Fritz Falkenberg (für die Linke) sowie Frank Bommert und Sebastian Busse (CDU).

Sie beziehen sich auf die Ausschreibung der Arbeiten, die von der Kommunalaufsicht beanstandet worden sind. Dennoch laufen die Arbeiten auf dem Gelände weiter. Die sechs Stadtverordneten wollen prüfen lassen, ob der Weiterbau die monierte Ausschreibung betrifft. Wenn das so sei, fordern die sechs Kremmener, schnellstens einzuschreiten. „Unseres Erachtens gehören die Errichtung der Fundamente und der Bodenplatten sehr wohl in den Umfang der fehlerhaft vergebenen Leistung“, so heißt es in dem Schreiben.

Wie berichtet hatte Bürgermeister Klaus-Jürgen Sasse (SPD) einen Anwalt eingeschaltet, der das Schreiben der Kommunalaufsicht und die Vergaben bewerten soll. Danach, so hieß es aus der Verwaltung, würden die weiteren Schritte überlegt.

Von Robert Tiesler

Gesundheit & Lebensfreude Asklepios-Klinik investiert 1,1 Millionen Euro - Ein zweites MRT für Oberhavel

Oft hätten Patienten mehrere Wochen auf einen MRT-Termin in Oberhavel warten müssen, weiß man in der Asklepios Klinik in Birkenwerder. Gab es doch lediglich in Hennigsdorf ein MRT-Gerät. Deshalb wurde investiert. Seit dieser Woche können Patienten auch zur Untersuchung nach Birkenwerder kommen.

28.04.2016
Oberhavel Schüler pflanzen Winterlinden - Bäume für die Ewigkeit

Vier Winterlinden haben Mädchen und Jungen der Klasse 3a aus Liebenwalde am Mittwochmorgen im Heidchen gepflanzt. Hilfe erhielten sie dabei von Stadtförster Herbert Otto. Die Winterlinde, die zum Baum des Jahres 2016 auserkoren wurde, kann bis zu 1000 Jahre alt werden. Insofern haben die jungen „Waldgeister“ Bäume für die Ewigkeit in die Erde des Stadtwaldes gebracht.

20.03.2018
Oberhavel Event auf dem Spargelhof - Shantychöre treffen sich in Kremmen

Am 21. Mai findet auf dem Spargelhof in Kremmen erstmals ein Shantychor-Treffen statt. Die Gruppen kommen aus Berlin-Köpenick und aus Gerwisch in Sachsen-Anhalt. Und natürlich ist auch der Shantychor Kremmen mit dabei. Chorleiter Peter Kähler hat das Treffen organisiert.

27.04.2016
Anzeige