Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Abstimmung: Gefährlichste Ecke Oberhavels
Lokales Oberhavel Abstimmung: Gefährlichste Ecke Oberhavels
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 23.05.2018
Zahlreich von den MAZ-Lesern genannt: Die Lehnitzer Straße in Oranienburg, die vor allem für Radfahrer viele Gefahren birgt. Quelle: Robert Roeske
Oberhavel

Welche Ecke ist für Radfahrer gefährlich? Wo ist es unübersichtlich für Autofahrer? An welchen Orten müssen Fußgänger höllisch aufpassen, das ihnen nichts passiert? In den letzten Wochen haben Sie uns, liebe Leser, zahlreiche Ecken gemeldet, wo die Verkehrsführung nicht ganz eindeutig ist. Seien es die Kreisverkehre in Oranienburg, Ecken in Hohen Neuendorf, Liebenwalde, Germendorf, Schmachtenhagen – oder mit am meisten genannt: Die Lehnitzstraße in Oranienburg. Jetzt sind Sie gefragt: Welche Ecke ist die gefährlichste? Stimmen Sie bis zum 28. Mai 2018 (Montag), 12 Uhr, ab.

Lesen Sie dazu auch:

MAZ vom 20. April 2018: „Gefährlicher Kreisel: Sachsenhausener Straße in Oranienburg

MAZ vom 23. April 2018: „Sicher über die Bundesstraße 96

MAZ vom 27. April 2018: „Mit gemischten Gefühlen

MAZ vom 6. Mai 2018: „Gefährliche Ortslage

MAZ vom 11. Mai 2018: „Unfallgefahr am Kreisverkehr

MAZ vom 14. Mai 2018: „Germendorf: Eine gefährliche Ecke am Baumarkt

MAZ vom 21. Mai 2018: „Kreuzung müsste entschärft werden

Von Sebastian Morgner

Oberhavel Kriminalitätslage in Oberhavel vom 22. Mai 2018 - Polizeiüberblick: Mercedes gestohlen

In Birkenwerder wird ein Wohnwagen entwendet, in Hennigsdorf in ein Firmengebäude eingebrochen und in Meseberg verursacht ein Reh einen Unfall – diese und weitere Meldungen der Polizei Oberhavel lesen Sie im Polizeibericht vom 22. Mai.

22.05.2018

Nachdem er von der L211 in Richtung Zühlslake abgebogen war, kollidierte ein 38-jähriger Mercedes-Fahrer am Dienstagmorgen frontal mit einem entgegen kommenden Opel-Fahrer. Beide mussten verletzte ins Krankenhaus gebracht werden.

22.05.2018

Der 27-jährige Fahrer eines Nissan Quasquai verletzte sich am Pfingstmontag bei einem Unfall, als er am Dreieck Havelland unvermittelt die Fahrbahn verließ, in die Böschung fuhr und schließlich mit seinem Auto umkippte.

22.05.2018