Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Adventszauber im Schafstall

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt in Zernikow Adventszauber im Schafstall

Nach siebenjähriger Pause ist die Adventdult nach Zernikow zurückgekehrt und es wirkte am Sonnabend fast so, als hätten viele nur darauf gewartet. Im überdachten Schafstall der historischen Gutsanlage öffnete sich für Besucher eine andere Welt – ein vom Mittelalter und alten Bräuchen inspiriertes Volksfest mit Märchenlesungen und Handwerkskunst.

Voriger Artikel
Rettungshubschrauber landet am Spaßbad
Nächster Artikel
Das ändert sich im Zielcenter in Hennigsdorf

Musikgeselle Herbert Brauer (r.) pflegt Brauchtum.

Quelle: Uwe Halling

Zernikow. Nach siebenjähriger Pause ist die Adventdult nach Zernikow zurückgekehrt und es wirkte am Sonnabend fast so, als hätten viele nur darauf gewartet. Im überdachten Schafstall der historischen Gutsanlage öffnete sich für Besucher eine andere Welt – ein vom Mittelalter und alten Bräuchen inspiriertes Volksfest mit Märchenlesungen, Büchermarkt, Musikanten, Handwerkskunst und Theaterspiel.

Organisator Herbert Brauer hatte viele der Händler und Aussteller nicht lange bitten müssen. „Es sind viele Urgesteine dabei, die schon vor einigen Jahren mitmachten und sofort zusagten“, sagt der Musikgeselle aus Großwoltersdorf. „Ich versuche, nicht nachzulassen, altes Brauchtum in den Mittelpunkt zu rücken“, begründete er die Neuauflage der Adventdult.
Ulla Fricke aus Wolfsruh wirkte als Marktschreiberin mit. Mit Feder und Tusche gestaltete sie Grußkarten und auf Wunsch auch individuelle Briefe in altdeutscher Schrift. „Als ich damals Grafik studiert habe, mussten wir die gängigsten Schriften lernen. Heute geht das am Computer. Aber eben auch immer noch von Hand.“

Der Zehdenicker Apfelmann Jürgen Sinnecker präsentierte Winterobst, darunter knackige Birnen. Der Kraatzer Autor Harald Hillebrand hatte seine Krimireihe mit dem aktuellen Titel „Wolfsruh“ aufgereiht, daneben Keramiker und Instrumentenbauer. Eine weite Anreise hatten Susanne und Tom von der Bremer Seifenmanufaktur. Freunde aus Zernikow hatten ihnen den Tipp gegeben und gemeint, dass sie mit ihren selbst gemachten Duftsteinen gut zur Adventdult passen würden. „Sehr angenehm, sehr ungewöhnlich“, sagte die junge Händlerin über den Markt. Auch Besucher lobten die besondere Atmosphäre, die ihnen sehr viel weihnachtlicher erschien als auf manch anderen Märkten. Auf der Bühne zeigte die Theatergruppe der Behinderteneinrichtung Reha Consult aus Steinförde ihr diesjähriges Märchenspiel vom Froschkönig.

Von Cindy Lüderitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg