Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Älteren Herren brutal zusammengeschlagen
Lokales Oberhavel Älteren Herren brutal zusammengeschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 02.05.2017
Die Polizei hat am Sonntag in Hennigsdorf einen 33-Jährigen festgenommen, der am Vortag einen 78-jährigen Mann auf offener Straße zusammengeschlagen und schwer verletzt hatte. Quelle: dpa
Anzeige
Hennigsdorf

Ein der Polizei bereits bekannter 33-jähriger Mann hat am vergangenen Sonnabend gegen 18 Uhr auf dem Gehweg in der Hennigsdorfer Fontanestraße einen 78-Jährigen, der in Begleitung seiner Frau war, ohne erkennbaren Grund zu Boden gerissen. Anschließend trat der Angreifer dem älteren Herren mit dem Fuß mehrmals kräftig auf Rücken und auf Kopf. Diesen Tathergang schilderten drei Zeugen unabhängig voneinander. Außerdem wurde der Angreifer von den Zeugen zweifelsfrei identifiziert. Der 33-Jährige hatte sich allerdings vor Eintreffen der Polizei bereits in Richtung Stadtzentrum entfernt und konnte zunächst auch nicht festgestellt werden.

Aufgrund von schweren Kopfverletzungen wurde der 78-Jährige mit einem Rettungswagen in das Virchow-Klinikum nach Berlin gebracht.

Trotz Handyortung blieb die Nahbereichsfahndung der Polizei zunächst erfolglos, da sich der Gesuchte offenbar im Stadtgebiet von Hennigsdorf bewegte. Er konnte dann aber am Sonntag, kurz nach Mitternacht, doch noch in seiner Wohnung lokalisiert werden. Der verständigte Staatsanwalt hatte zwischenzeitlich die vorläufige Festnahme aufgrund von Wiederholungs- und Fluchtgefahr angeordnet und so wurde der Mann in seiner Wohnung festgenommen. Widerstand leistete er nicht.

Nach der Beschuldigtenvernehmung entschied die Staatsanwaltschaft Neuruppin am Folgetag bei dem zuständigen Amtsgericht einen Haftantrag gegen den Schläger zu stellen. Der 33-Jährige wurde entsprechend am 1. Mai am Amtsgericht Neuruppin vorgeführt, wo der zuständige Richter die Untersuchungshaft anordnete. In weiterer Folge wurde der 33-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Von Bert Wittke

Als ein 23-jähriger Autofahrer, der bei einer Verkehrskontrolle in Hennigsdorf (Oberhavel) auffällt, zur Blutentnahme soll, tickte er gegenüber der Polizei aus und muss gefesselt werden. Später taucht seine Mutter auf und wird gegenüber der Polizei sowohl verbal als auch körperlich ausfällig. Auch ihr müssen schließlich Handschellen angelegt werden.

02.05.2017

Mit einem Rekord von 101 Fahrerteams und insgesamt 360 Teilnehmern begann am Sonnabend die 25. Ausgabe der zweitägigen Brandenburger Familienrallye, die in diesem Jahr über Linstow in den Ziegeleipark Mildenberg führte. Einziger Wermutstropfen der beliebten Veranstaltung waren die Strafmandate wegen Falschparkens am Start in Oranienburg.

04.05.2017
Oberhavel Orientierungslauf der Jugendwehren - Marwitzer Nachwuchs verteidigt den Titel

Der Marwitz Nachwuchs hat am Wochenende den traditionellen Orientierungslauf der Jugendfeuerwehren des Kreises Oberhavel gewonnen und damit den Vorjahrestitel erfolgreich verteidigt. Insgesamt waren in Hennigsdorf zwölf Mannschaften am Start.

01.05.2017
Anzeige