Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel „Ärmel hochgekrempelt!“
Lokales Oberhavel „Ärmel hochgekrempelt!“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 28.01.2016
Peter Kunkel (l.) und Peter Witte. Quelle: privat
Anzeige
Mühlenbeck

Rund 70 Personen waren der Einladung der SPD Mühlenbecker Land zum Jahresempfang im Festsaal der Mönchmühle gefolgt. Musikalisch umrahmt von Beatle-Jazz-Musiker Jeffrey Lee Mills, bot der Ortsverein seinen Gästen mit Ansprache, Grußwort, Ehrungen und satirischen Attacken ein abwechslungsreiches Programm, ehe das Büfett eröffnet wurde und die privaten Gespräche beginnen konnten.

Oberhavels SPD-Prominenz war mit Ex-Innenminister Alwin Ziel, der Landtagsabgeordneten Inka Gossmann-Reetz, Landrat Ludger Weskamp, Kreistagsfraktionschef Andreas Noack, Mitgliedern des OHV-Vorstandes sowie den Vorsitzenden benachbarter Ortsvereine vertreten. Zudem wurden zahlreiche ehrenamtlich engagierte Gäste begrüßt.

„Wir Sozialdemokraten zeichnen uns aus durch den Kampf für soziale Gerechtigkeit“, sagte Ortsvorsitzender Peter Kunkel. Das Hauptaugenmerk sei dabei auf die Einwohner gerichtet. SPD-Bürgermeister Filippo Smaldino-Stattaus zog eine erfolgreiche Halbzeitbilanz seiner Amtszeit und verkündete, wie es weitergehen soll: „Ärmel hochgekrempelt und in die Hände gespuckt! Es gibt immer noch viel zu tun – packen wir es gemeinsam weiter an!“ Überrascht wurde Peter Witte mit dem Beschluss des Vorstandes, ihn zum Ehrenvorsitzenden des Ortsvereins zu ernennen. „Wenn ich eingeladen werde, komme ich“, versprach daraufhin der agile Politrentner, der nach zwölf Jahren nicht wieder für den Vorstand kandidiert hatte. Und Pia Bücker, die zum Ehrenmitglied im Vorstand ernannt wurde, drohte: „Ich hoffe, ihr wisst, was ihr tut – ich werde meinen Mund nicht halten!“

Harald und Benjamin Grimm als „Junior und Senior“. Quelle: Privat

Benjamin (31) und Harald (68) Grimm führten als „Junior und Senior“ bei einer Teeplauderei durch die aktuelle politische Situation und erheiterten die Anwesenden mit treffenden Spitzen gegen die Polit-Konkurrenz. Am Ende meldete sich Peter Witte mit Bezug zum 2013 verlorenen Bundestagswahlkreis zu Wort: Einem wie Benjamin traue er zu, die Scharte auszuwetzen. „Sprich doch mal mit deiner Familie darüber. Meine Unterstützung hast du“, sagte der Ehrenvorsitzende. Seine Anregung wurde mit Beifall aufgenommen.

Von Helge Treichel

Zum Jahreswechsel erreichte ein Hilferuf aus Moskau die Oranienburger MAZ-Redaktion. Ein Universitätsprofessor sucht seine deutsche Halbschwester im Raum Oranienburg. Sein Vater hatte nach Ende des Zweiten Weltkrieges eine Geliebte, die eine Tochter bekam. Der Kontakt riss jedoch ab, die Beziehung wurde verschwiegen. Jetzt soll allein ein Foto weiterhelfen.

28.01.2016
Polizei Drei Menschen im Krankenhaus - Rauchvergiftung bringt in Lebensgefahr

Drei Menschen erleiden in Oranienburg (Oberhavel) durch einen Holzkohlegrill schwere Kohlenmonoxid-Vergiftungen – so schwer, dass teilweise akute Lebensgefahr besteht. Betroffen sind unter anderem eine hochschwangere Frau und ihr kleiner Sohn.

25.01.2016
Oberhavel Kleine Werbeartikel als Oranienburg-Botschafter - Vom Fahrradsattelschutz bis zum Kartoffelschnaps

Oranienburg feiert in diesem Jahr seinen 800. Geburtstag. Ob zünftiger Kartoffelschnaps, Flaschenöffner, Wimmelbuch oder Sattelschutz fürs Fahrrad – es gibt inzwischen eine Hand voll kleiner Werbeträger.

25.01.2016
Anzeige