Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Alexander Laesicke ist Bürgermeister

Bürgermeisterwahl Oranienburg Alexander Laesicke ist Bürgermeister

Die Wahllokale sind geschlossen, alle Stimmen sind ausgezählt. Oranienburg hat einen neuen Bürgermeister. Die MAZ berichtet im Liveticker von den Ereignissen des Tages.

Voriger Artikel
Pferdemarkt: Der Ansturm lässt nicht nach
Nächster Artikel
Ines Hübner bleibt Bürgermeisterin

Jubel beim neuen Bürgermeister Oranienburgs, Alexander Laesicke, der die Auszählung der Stimmen am Wahlabend mit Ehefrau Jeanine und Töchterchen Lilly verfolgt.

Quelle: Privat

Oranienburg. Heute haben es die Oranienburger in der Hand, wer ihr künftiger Bürgermeister wird. Da es bei der Wahl am 24. September keinen eindeutigen Sieger gab, treten am Sonntag Kerstin Kausche (CDU) und Alexander Laesicke (parteilos) gegeneinander an. Sie hatten mit 22,4 Prozent (Kausche) und 20,6 Prozent (Laesicke) der abgegebenen Stimmen die besten Ergebnisse erzielt.

Ergebnis nach 38/38 ausgezählten Wahllokalen

Kerstin Kausche (CDU)            44,2 %

Alexander Laesicke (parteilos)      55,8 %

19.39 Uhr: +++ Geringe Wahlbeteiligung +++

Die Stichwahl um das Bürgermeisteramt fand bei den Oranienburgern kein überbordendes Interesse. Gerade einmal 41,2% aller Wahlberechtigten, also 15342 der insgesamt wahlberechtigten 37274 Bürger, gaben ihre Stimme ab. Bei der Bürgermeisterwahl am 24. September waren es noch 71,7% (26650) gewesen.

8422 Stimmen entfielen bei der Stichwahl auf Alexander Laesicke, 6675 Oranienburger stimmten für Kerstin Kausche.

19.29 Uhr: +++ Enttäuschung bei Kerstin Kausche +++

Enttäuschung bei Kerstin Kausche, die bei der Bürgermeisterwahl am 24. September noch gewonnen hatte. „Es geht mir dennoch gut“, so die erste Reaktion. „Ich habe heute nicht gegen Laesicke Junior verloren, sondern gegen Hansi Laesicke. Der Name hat den Ausschlag gegeben nicht das Programm“, sagte die unterlegene Kandidation der MAZ.

Kerstin Kausche mit ihrem Ehemann auf der Wahlparty der CDU im Manjana in der Turm-City

Kerstin Kausche mit ihrem Ehemann auf der Wahlparty der CDU im Manjana in der Turm-City.

Quelle: Robert Tiesler

19.06 Uhr: +++ Alexander Laesicke: "Ich darf acht Jahre Verantwortung übernehmen“ +++

„Ich fühle im Moment gar nichts. Es ist wie in einem Film“, sagt Alexander Laesicke wenige Sekunden nach dem klar ist, dass er die Bürgermeister-Stichwahl für sich entschieden hat, zur MAZ. „Ich bin Bürgermeister von Oranienburg. Jaaaaa! Ich habe mich gegen acht Kandidaten durchgesetzt, alles keine Leichtgewichte. Ich bin glücklich. Ich darf acht Jahre Verantwortung übernehmen.“

Der frischgebackene neue Oranienburger Bürgermeister

Der frischgebackene neue Oranienburger Bürgermeister

Quelle: Privat

19:03 Uhr: +++ Oranienburg hat gewählt +++

Die Oranienburger haben gewählt: Mit 55,8% aller abgegebenen Stimmen ist Alexander Laesicke (parteilos) der neue Bürgermeister Oranienburgs.

18:58 Uhr: +++ Ruhige, verhaltene Stimmung bei der CDU-Wahlparty +++

37 von 38 Wahllokalen sind ausgezählt. Die CDU hat sich im „Manjana“ in der Turm-City versammelt. Die Stimmung ist verhalten und ruhig, in der Bar läuft ruhige Musik, wie bei einem Krimi... CDU-Kandidatin Kerstin Kausche liegt vor Auszählung des letzten Wahllokals bei 44,1%.

 Die CDU-Wahlparty findet im „Manjana“ im Turm statt

Die CDU-Wahlparty findet im „Manjana“ im Turm statt.

Quelle: Robert TieslerDie

18.37 Uhr: +++ Fixe Wahlhelfer +++

Die Wahlhelfer leisten heute gute und schnelle Arbeit. Nicht einmal 40 Minuten nach Schließung der Wahllokale sind bereits 35 von 38 Stimmbezirken ausgezählt. Alexander Laesicke liegt weiter mit 55,7% der Stimmen vorn, auf Kerstin Kausche entfallen 44,3%.

18.33 Uhr: +++ Notwendige Mindeststimmenanzahl erreicht +++

Bei der Stichwahl hat derjenige gewonnen, der mehr als die Hälfte der abgegebenen, gültigen Stimmen auf sich vereint. Diese Stimmenzahl muss 15 Prozent der wahlberechtigten Personen betragen. Diese Zahl ist nach 29 von 38 ausgezählten Stimmbezirken erreicht. In konkreten Zahlen heißt das: Die Zahl von mindestens 5592 Stimmen hat Alexander Laesicke mit 5654 Stimmen inzwischen überschritten.

18.25 Uhr: +++ Geringe Wahlbeteiligung +++

Was sich am Tage schon abzeichnete, bestätigt sich nach nun bei der Auszählung der Stimmen: Die Wahlbeteiligung bei der Stichwahl ist niedrig. Nach 21 von 38 ausgezählten Stimmbezirken liegt sie bei 27,6%. Von diesen Stimmen entfallen gegenwärtig 57% auf Alexander Laesicke und 43% auf Kerstin Kausche.

18.21 Uhr: +++ Kerstin Kausche holt auf +++

Nach 15 von 38 ausgezählten Stimmbezirken holt Kerstin Kausche auf und liegt nun bei 42,7% der abgebenen Stimmen. Alexander Laesicke kommt damit jetzt auf 57,3%.

18.17 Uhr: +++ Acht Stimmbezirke ausgezählt +++

Die Tendenz bleibt nach acht ausgezählten Stimmbezirken gleich: Alexander Laesicke liegt mit 63% der bislang ausgezählten Stimmen vor Kerstin Kausche mit 37%.

18.15 Uhr: +++ Drei Stimmbezirke ausgezählt +++

Zwei weitere und damit jetzt insgesamt drei Stimmbezirke sind ausgezählt. Damit verschieben sich die Zahlen auf 63,9% der abgegebenen stimmen für Alexander Laesicke und 36,1% für Kerstin Kausche.

18.11 Uhr: +++ Erste Zahlen sind da +++

Die Zahlen aus dem ersten Stimmbezirk sind da. In Tiergarten wurde am schnellsten gezählt. Alexander Laesicke erhielt hier 55,5% der Stimmen, Kerstin Kausche 44,5%.

18.00 Uhr: +++ Und Schluss – Wahllokale sind geschlossen +++

Punkt 18.00 Uhr – die Wahllokale sind geschlossen. Die Auszählung der Stimmen beginnt.

17.55 Uhr: +++ Wahllokale kurz vor Schließung, Wahlparties in den Startlöchern +++

Fünf Minuten vor Schließung der Wahllokale sind bei der Wahlparty von Kerstin Kausche in der Manjana-Bar im Turm „schon eine ganze Menge Leute“, da, wie sie uns soeben sagte. Die Grillwürste seien auch schon fertig.

Auch bei Alexander Laesicke steht das Haus offen: „Die ersten trudeln jetzt ein“, sagte er uns gerade. Auch bei ihm ist der Grill schon in Gange. Bald wird die Wahl-App hochgeladen.

17.50 Uhr: +++ Wahlbeteiligung wesentlich schlechter als bei der Wahl am 24.September +++

Im Eltern-Kind-Treff in der Kitzbüheler Straße (Stimmbezirk 16) war die Wahlbeteiligung wesentlich schlechter als bei der Wahl am 24.September, als insgesamt 550 Wahlberechtigte abgestimmt hatten. Heute hatten bis 12.30 Uhr genau 113 Oranienburger ihre Stimme abgegeben. Bis 17.30 Uhr kamen noch mal 100 dazu.

17.45 Uhr: +++ Fakten, Fakten, Fakten+++

Bei der Stichwahl hat derjenige gewonnen, der mehr als die Hälfte der abgegebenen, gültigen Stimmen auf sich vereint. Diese Stimmenzahl muss 15 Prozent der wahlberechtigten Personen betragen. Wird die erforderliche Stimmenzahl nicht erreicht, das heißt, es gibt keinen Gewinner, dann wird das Personalamt die Stelle des Bürgermeisters öffentlich ausschreiben. Darauf kann sich prinzipiell jeder bewerben. Die Stadtverordneten entscheiden am Ende, wer die Stelle bekommen soll.

17.30 Uhr: +++ Countdown läuft +++

Im Bürgeramt von Oranienburg werden gerade die äußeren Umschläge der Briefwähler geöffnet. Wahlleiterin Sylvia Holm muss prüfen, ob alle Unterlagen die gesetzlich vorgeschriebene Unterschrift tragen. Ansonsten ist der Wahlschein ungültig. Ab 18 Uhr werden dann auch die Stimmen der Briefwähler ausgezählt. Etliche Wahlberechtigte waren heute ins Bürgeramt gekommen, um zu wählen. Sie wussten nicht, dass alle Wahllokale wie in der ersten Wahl vor drei Wochen besetzt waren. Noch 30 Minuten, dann schließen die Wahllokale.

17 Uhr: +++ Wahllokale haben noch eine Stunde offen +++

In einer Stunde werden die 32 Wahllokale in Oranienburg schließen. Danach werde die Stimmen ausgezählt. Kerstin Kausche (CDU) und Alexander Laesicke (parteilos) – wer wird der neue Bürgermeister von Oranienburg? Die Spannung steigt.

14.45 Uhr: +++ Alexander Laesicke hat seine Stimme abgegeben +++

Nachdem Kerstin Kausche (CDU) ihre Stimme abgegeben hat, war nun auch Alexander Laesicke (parteilos) an der Wahlurne und hat sein Kreuz auf dem Stimmzettel gemacht. Zusammen mit seiner Frau Jeanine und Töchterchen Lilly (9 Monate) war Laesicke in der Orangerie.

Alexander Laesicke mit

Alexander Laesicke mit

Quelle: Andrea Kathert

13.45 Uhr: +++ Wahlbeteiligung noch immer gering +++

Auch in den Wahlbezirken 18 und 19 ist die Wahlbeteiligung noch immer gering. Es heißt, sie liege hier bei 12 Prozent. Noch vor drei Wochen waren zu diesem Zeitpunkt 50 Prozent wählen. Doch das Wahlteam denkt, dass die Beteiligung noch besser wird. Gerade bei diesem schönen Wetter.

Das Wahlteam im Wahlbezirk 18/19

Das Wahlteam im Wahlbezirk 18/19: Jasmin Winkler, Dörte Altmann, Anke Michelczak (v.l.).

Quelle: Andrea Kathert
Der Wahlbezirk 19

Der Wahlbezirk 19.

Quelle: Kathert

13 Uhr: +++ Übergabe im Bürgeramt +++

Christina Paetke (l.) und Wahlleiterin Sylvia Holm haben gerade im Bürgeramt die Übergabe vorgenommen. Es gab am Morgen kleinere Probleme, heißt es. Die Hausmeister der Stadt haben heute morgen die Wählerverzeichnisse in die Wahllokale gefahren. Da einer der Stellvertreter der Hausmeister die Schlüssel nicht fand, kamen die Unterlagen in Sachsenhausen (Hort) zwanzig Minuten zu spät. Die ersten Wähler warteten aber geduldig, so dass alles gut über die Bühne ging. Ähnlich war es in Malz. Doch da wartete noch niemand.

Christina Paetke (l) und Wahlleiterin Sylvia Holm

Christina Paetke (l.) und Wahlleiterin Sylvia Holm.

Quelle: Andrea Kathert

12.30 Uhr: +++Kerstin Kausche (CDU) stimmt ab +++

Bürgermeister-Kandidatin Kerstin Kausche (CDU) hat gerade ihr Stimme in Lehnitz abgegeben. Zuvor gab es noch ein Interview beim RBB. In Lehnitz ist die Wahlbeteiligung recht gut, heißt es vom Wahlteam.

Kerstin Kausche in Lehnitz – kurz vor der Wahl

Kerstin Kausche in Lehnitz – kurz vor der Wahl.

Quelle: Andrera Kathert

11.15 Uhr: +++ Wahl läuft +++

Die Bürgermeisterwahl in Oranienburg läuft, Wir haben einige Wahllokale besucht. Es heißt, dass die Wahlbeteiligung bislang eher mau aussieht.

Wahllokal beim Eltern-Kind-Treff in der Kitzbüheler Straße

Wahllokal beim Eltern-Kind-Treff in der Kitzbüheler Straße.

Quelle: Kathert
Der Stimmzettel

Der Stimmzettel.

Quelle: Kathert

8.30 Uhr: +++ 37 274 Personen wahlberechtigt +++

Bei der Stichwahl für das Bürgermeisteramt in Oranienburg sind 37 274 Personen wahlberechtigt. Dies teilte die Wahlleiterin Sylvia Holm mit. Wahlberechtigt sind Personen, die in Oranienburg ihren Wohnsitz haben und das 16. Lebensjahr vollendet haben.

+++ 8 Uhr +++: Die Wahllokale in Oranienburg öffnen +++

In 32 Wahllokalen wird heute entscheiden, wer in den nächsten acht Jahren in Oranienburg als Bürgermeister das Sagen hat.

Von Sebastian Morgner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg