Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Alkoholisierte Fahrer gestoppt

Oberhavel: Polizeibericht vom 21. Februar Alkoholisierte Fahrer gestoppt

Mehrere alkoholisierte Fahrer wurden am Sonnabend und am Sonntag von der Polizei in Oberhavel gestoppt. In Hohen Neuendorf hatte ein Fahrer einen Atemalkoholwert von 1,2 Promille. Gesundheitliche Probleme des Fahrers führten offenbar zu einem Unfall in Borgsdorf.

Voriger Artikel
Feuerwehr übernimmt Stabsaufgaben
Nächster Artikel
Einbrecher ziehen durch Oberhavel

Die Polizei in Oberhavel kontrollierte am Wochenende mehrere Fahrer.

Quelle: dpa

Oberhavel. Die Polizei in Oberhavel führte in der Nacht zum Sonntag mehrere Verkehrskontrollen durch. Dabei wurden auch drei Pkw-Fahrer gestoppt, die unter dem Einfluss von Alkohol standen.

So hatten ein 61-jähriger Opelfahrer in Himmelpfort am Sonntag um 0.37 Uhr 0,75 Promille Atemalkohol und ein 48-jähriger Peugeotfahrer in Hennigsdorf am Sonnabend um 23.22 Uhr einen Alkoholwert von 0,78 Promille. Beiden Fahrern wurde die Weiterfahrt untersagt. Die Polizei leitete Ordnungswidrigkeitsverfahren ein.

Ein 49-jähriger Mercedesfahrer wurde am Sonnabend um 19.24 Uhr in Hohen Neuendorf mit einem Atemalkoholwert von 1,20 Promille gestoppt. Bei ihm wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Ein Ermittlungsverfahren wurde gegen den Fahrer eingeleitet.

Wensickendorf: Caravan gestohlen

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Sonnabend vom Caravanhandel in der Hauptstraße in Wensickendorf einen kompletten Wohnanhänger gestohlen. Die Kripo ermittelt. Sachdienliche Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Borgsdorf: Hinter dem Lenkrad zusammengebrochen

Zu einem Unfall kam es am Sonnabend in Borgsdorf. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei befuhr ein 57-jähriger Mercedesfahrer in den Mittagsstunden die Bahnhofstraße aus Richtung Bahnhof. An der Einmündung Birkenwerder Weg fuhr er mit seinem PKW einfach geradeaus weiter und kam am Fahrbahnrand im Kiesbett zum Stehen. Dabei kollidierte er kurz zuvor leicht mit einem querenden Mercedes. Nach ersten Ermittlungen erlitt der 57-Jährige offenbar während der Fahrt einen gesundheitlichen Zusammenbruch und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. An der Unfallstelle war der Birkenwerder Weg für etwa eine halbe Stunde zum Teil gesperrt. Die Feuerwehr Lehnitz und ein Notarzt waren ebenfalls am Unfallort. Der Unfallverursacher musste zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus nach Hennigsdorf gebracht werden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg