Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Alles für die Gesundheit

Hennigsdorf Alles für die Gesundheit

Ein Frauenteam organisiert die Gesundheitsmesse „Fit und gesund in Hennigsdorf“, die am 14. April 2018 im Hennigsdorfer Stadtklubhaus stattfinden soll. Weitere Unterstützer, Sponsoren und Aussteller sind willkommen.

Voriger Artikel
Vulkane und Plattentektonik
Nächster Artikel
Tiefbauleiter ist gegangen

Carola Schlender, Nicole Lipinski und Barbara Galle (v.l.) wollen mit der Gesundheitsmesse ein regelmäßiges Angebot schaffen.

Quelle: Foto: Ulrike Gawande

Hennigsdorf. Die Gesundheitsbranche sei derzeit sehr gut im Geschäft, doch fehle bei vielen Angeboten die persönliche Ebene, erklären Heilpraktikerin Carola Schlender aus Velten, Ernährungsberaterin Nicole Lipinski aus Hennigsdorf und Eventmanagerin Barbara Galle. Dem wolle man entgegenwirken. Und so entstand die Idee, eine Gesundheitsmesse für Hennigsdorf zu organisieren, berichten die engagierten Frauen.

Ein Termin war mit dem 14. April 2018 schnell gefunden, ein Raum mit dem Hennigsdorfer Stadtklubhaus ebenfalls. Derzeit sei man zudem in Gesprächen mit der Stadt über eine weiterreichende Unterstützung. Auch interessierte Anbieter der Gesundheitsbranche waren begeistert von der Idee mit „Fit und gesund in Hennigsdorf“ ein Angebot von Hennigsdorfern für Hennigsdorfer zu schaffen. So sind mit der Barmenia und der Barmer zwei Krankenkassen im Boot, zudem städtische Apotheken, Heilpraktiker, Optiker, Physio- und Ergotherapeuten sowie Akustiker. Man schaue aber auch über den Tellerrand und habe Unternehmen aus der Region zwecks einer Teilnahme angesprochen. Platz sei für rund 35 bis 40 Aussteller, erklärt Carola Schlender. Alle halbe Stunde soll zudem in einem separaten Raum ein Vortrag zu einem Gesundheitsthema angeboten werden.

„Wir wollen die Bevölkerung darüber informieren, was es alles in der Region in den Bereichen Gesundheit, Prävention und Nachsorge gibt. Wir wollen das Gesamtpaket bieten, vom Baby bis zum Senior, denn Gesunderhaltung betrifft jeden“, beschreibt Nicole Lipinski die Messeidee. Wichtig sei es, informiert zu sein, zu wissen welche Angebote es in der Umgebung gibt, glaubt Carola Schlender, und dass man, wenn man etwas brauche, die entsprechenden Ansprechpartner schon kenne. So soll für die Messe ein Heft erstellt werden, in dem alle Aussteller mit Kurzporträts enthalten sind und sich die Besucher Notizen machen können. Mit der Messe wolle man zudem eine weitere Verbindung zwischen Schulmedizin und Naturheilkunde herstellen. „Wir müssen miteinander statt gegenein­ander wirken, uns gemeinsam für den Patienten einsetzen.“

Sponsoren, Unterstützer und Aussteller können sich an Nicole Lipinsky (Telefon: 0151/ 591  120 01) wenden.

Von Ulrike Gawande

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg