Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Alte Fotos der Pharmawerke gesucht
Lokales Oberhavel Alte Fotos der Pharmawerke gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 18.09.2015
Sascha Müller durchstöbert gerade die Archive bei Takeda an der Lehnitzstraße und ist schon fündig geworden. Quelle: Foto: Robert Roeske
Anzeige
Oranienburg

Vor 130 Jahren begann in Oranienburg die Arzneimittelproduktion. Trotz zweier Weltkriege und mehrerer politischer Umwälzungen hat sich der Pharmaziestandort an der Lehnitzstraße im internationalen Wettbewerb behauptet. Seit 2012 gehört das Werk zum traditionsreichen japanischen Arzneimittelhersteller Takeda. Seither wird der Standort weiter ausgebaut.

Zurzeit drehen sich für alle Oranienburger gut sichtbar die Krähne für den Bau des dritten Produktionsmoduls. Ende November soll das Richtfest gefeiert werden. Eben dieses Ereignis und das 130-jährige Bestehen des Standortes an der Lehnitzstraße möchte Takeda zum Anlass nehmen, um gemeinsam mit den Oranienburgern einen Blick zurück auf die bewegte Geschichte des Werkes zu werfen. Hierzu möchte Takeda Bilder sprechen lassen und bittet die Bewohner von Oranienburg und der Umgebung dafür um Mithilfe.

Brigadebücher, Chroniken, Fotoalben _ Sascha Müller hat noch viel zu tun, bis er alles gesichtet hat. Quelle: Robert Roeske

Tausende von Menschen haben über die Jahre im Pharmawerk gearbeitet, viele noch zu DDR-Zeiten. Einige Familienmitglieder kannten das Werk vielleicht sogar noch aus Zeiten davor. Wer weiß, welche Schätze über das Werk und seine Mitarbeiter in alten Fotoalben schlummern. Takeda und die MAZ möchten die Oranienburger ermuntern, in ihren Archiven zu stöbern und die alte Geschichte der Arzneimittelproduktion noch einmal lebendig werden zu lassen. Bei der Aktion „Bürgerarchiv“ sind alle gefragt, die mit dem Pharmawerk zu tun hatten, die die eine oder andere Anekdote zu ihren Fotos erzählen können oder andere wertvolle Sachen zu Hause aufbewahrt haben.

Bei den Einsendern der schönsten, besten oder bemerkenswertesten Bilder möchte sich Takeda mit einer Werksführung bedanken, an der maximal zehn Personen teilnehmen können. Standortleiter und Takeda-Geschäftsführer Hans-Christian Meyer wird die Besucher dann durch die hochmodernen Produktionsanlagen an der Lehnitzstraße führen.

Eine Geschichte mit Bildern erzählen

Ab sofort startet die Aktion „Bürgerarchiv“ zur 130-jährigen Geschichte der Arzneimittelproduktion in Oranienburg und des Pharmawerkes an der Lehnitzstraße.

Gesucht werden alte Fotos, am besten aus Zeiten bis zur Wende, die von der Geschichte der Tablettenproduktion, der Mitarbeiter des Werkes und dem Standort zeugen.

Fotos, Dias und kleine Anekdoten mit Namen und vielleicht Telefonnummern der Besitzer können an die MAZ unter heike.bergt@maz-online.de oder andrea.kathert@maz-online.de gemailt oder in der Geschäftsstelle der MAZ in der Mittelstraße 15 abgegeben werden.

Die MAZ veröffentlicht die schönsten Aufnahmen und reicht sie an Takeda weiter.

Von Andrea Kathert

Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 18. September - Kran reißt Ampel ab

In Teschendorf hat ein LKW-Fahrer eine Ampel abgerissen, weil er mit ausgefahrenem Kran unterwegs war. Die Ampel krachte auf ein Auto, es wurde aber niemand verletzt. Nachdem zuletzt Autoknacker in der Region ihr Unwesen trieben, schlugen nun Autodiebe zu. In Hohen Neuendorf und Velten klauten sie einen Mazda CX 5 und einen Porsche.

18.09.2015
Oberhavel Mandy Krenz nahm an Internetaktion teil - 1500 Euro für den Bötzower Spielplatz

Zwei neue Spielgeräte werden auf dem Spielplatz in Bötzow, nahe der Kita, aufgestellt. Für den 3. Oktober ist die Einweihungsparty geplant. Mandy Krenz ist es zu verdanken, dass die Mittel dafür da waren. Sie nahm an einer Aktion im Internet teil und sammelte im Dorf Geld.

21.09.2015
Oberhavel 3. Handball-Liga - OHC auf Fuchsjagd

Die Oranienburger Drittliga-Handballer empfangen am Sonnabend die Bundesliga-Reserve der Füchse Berlin. Für OHC-Neuzugang Nils Müller wird das Berlin-Brandenburg-Derby eine Begegnung mit vielen alten Bekannten.

18.09.2015
Anzeige