Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Alte Post mit Bildern von Kindern verziert

Gransee Alte Post mit Bildern von Kindern verziert

Es bedurfte nur eines Anstoßes – und schon ist der Schandfleck alte Post kein Schandfleck mehr. Die Absperrung – eine Holzwand – war in den vergangnen Jahren verunstaltet worden. Jetzt haben sich Kinder von zwei Kitas der Sache angenommen und bemalten die Wand mit Granseer Motiven.

Voriger Artikel
Paten pflegen Grünflächen
Nächster Artikel
Kreis übergibt Einsatzleitung an Gemeinde

Alle Protagnisten vor der Wand an der alten Post.

Quelle: Uwe Halling

Gransee. Einen echten Hingucker fabrizierten die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätten Bärenwald und Zwergenland an der alten Post in Gransee (Koliner Straße). Den Schandfleck in Bahnhofsnähe – direkt am „Eingang“ zur Stadt – ließen sie in diesem Frühjahr hinter einer farbenfrohen Wand verschwinden. Sie ist gespickt mit einer Reihe von stadtbekannten Motiven. Gestern bedankte sich die Wohnungsgesellschaft Gransee für die Umsetzung der Idee direkt an Ort uns Stelle. „Eine tolle Aktion, das Ergebnis spricht für sich“, sagte Marion Schönberg, Geschäftsführerin der Gewo. „Es sind viele Kleinkunstwerke entstanden.“

Das ist eine richtige Aufwertung

Die Idee der optischen Aufwertung des leerstehenden Gebäudes entstand in der Stadtverordnetenversammlung von Gransee, wurde von Seiten der Politik nicht das erste Mal ins Spiel gebracht. Marion Schönberg hatte im Frühjahr 2017 in dem Gremium über die Arbeit der Wohnungsgesellschaft informiert. Ende April gab es bereits eine erste Abstimmungsrunde mit den Kitas – und dann ging es los. Die Kinder entwickelten Ideen für die Motive und malten sie aufs Papier. Das Rathaus, die Post, der Pulverturm, der Flugplatz, das Krankenhaus, das Stadttor – all das findet sich auf der großen Holzwand wieder, die vor dem Gebäude steht und die in den vergangenen Jahren verunziert worden war. In der Kita Bärenwald begleitete Carsten Jerosch die Aktivitäten, in der Kita Zwergenland Liane Lebelt.

Gewo-Maler Tony Stein grundierte die Wand, Astrid Sadowski übertrug die Zeichnungen der Kinder in Umrissen dorthin. Sie war Praktikantin in der Kita Bärenwald, ihr Kind wird in der Kita Zwergenland betreut. Tony Stein begleitete die Kinder beim Malen. „Das war nicht ohne. Jeder wollte eine bestimmte Farbe und eine spezielle Mischung haben.“

Jetzt erstrahlt die Wand in neuem Glanz. Marion Schönberg überreichte den Leiterinnen beider Kitas, Iris Poltier (Bärenwald) und Manja Perrot (Zwergenland), jeweils einen Scheck in Höhe von 200 Euro. Auch Astrid Sadowski und Tony Stein erhielten eine kleine Anerkennung.

Von Stefan Blumberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg