Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Am Steuer eingeschlafen

Borgsdorf Am Steuer eingeschlafen

Offenbar übermüdet am Steuer saß ein Pkw-Fahrer, als er am Sonnabendmorgen in Borgsdorf die Kontrolle über sein Auto verlor und in den Gegenverkehr kam. Dort streifte er erst einen Transporter, danach stieß er gegen einen Audi.

Voriger Artikel
Entschluss zum Jahreswechsel
Nächster Artikel
Silvesterrakete setzt Haus in Flammen

Beschädigt wurden drei Autos beim Unfall auf der Berliner Chaussee in Borgsdorf.

Quelle: dpa

Borgsdorf. Der 27-Jährige Fahrer eines PKW Ford befuhr am frühen Samstagmorgen die Berliner Chaussee in Borgsdorf in Richtung Oranienburg. Hierbei kam er mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn, wo er einen Mercedes Sprinter touchierte und anschließend frontal mit einem Pkw Audi zusammenstieß. Nach eigenen Angaben war er am Steuer kurz eingeschlafen. Durch den Unfall wurde die 50-jährige Fahrerin des Audi leicht verletzt und musste zur Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Berliner Chaussee war für etwa eine Stunde voll gesperrt. Gegen den Fahrer des Pkw Ford wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie wegen Fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Seinen Führerschein ist er los.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg