Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Amok-Drohung: Schüler außer Verdacht
Lokales Oberhavel Amok-Drohung: Schüler außer Verdacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:01 08.03.2017
Ein per E-Mail angedrohter Amok-Lauf hatte am Dienstag einen Großeinsatz der Polizei am Oranienburger Runge-Gymnasium ausgelöst. Quelle: Bert Wittke
Oranienburg

Der 16-Jährige, der am Mittwoch in Verbindung mit einem angedrohten Amok-Lauf am Oranienburger Runge-Gymnasium ins Visier der Kripo gelangt war, ist scheinbar entlastet.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, gehen die Kriminalisten nach den bisherigen Erkenntnissen davon aus, dass die E-Mail, die am Mittwoch bei der Polizei eingegangen war, nicht von dem 16-jährigen Schüler verfasst wurde.

Zuvor hatte die Polizei den 16-Jährigen befragt und sich zudem in dessen Umfeld umgesehen. Wie es hieß, seien unter anderem Eltern, Lehrer und Freunde befragt worden. Zudem hätte sich die Kripo intensiv im Wohnumfeld des 16-Jährigen umgeschaut.

Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen fort und bittet Zeugen, die Angaben zu dem Sachverhalt machen können, sich in der Polizeiinspektion Oberhavel unter 03301/85 10 zu melden.

Von Bert Wittke

Im vergangenen Sommer war die Landesstraße L 213 von Nassenheide bis Neuholland endlich saniert worden. Nun ist das letzte Teil des Puzzles dran: die Brücke über den Fließgraben in Freienhagen. Das marode Bauwerk wird abgerissen und etwas versetzt eine neue Brücke errichtet. Der Verkehr wird über eine Behelfsumfahrung geführt, auch der Lkw-Verkehr.

08.03.2017

Der 1. Ostdeutsche Projektcircus Andre Sperlich gastiert in dieser Woche in Beetz. Die Kinder der Grundschule proben für zehn Nummern, die am Donnerstag, Freitag und Sonnabend im Zelt and er Beetzer Dorfstraße aufgeführt werden sollen. Für alle Beteiligten ein großer Spaß.

08.03.2017

Weil Besuchergruppen auf dem Weg in die Gedenkstätte Sachsenhausen oft bis zum Haltepunkt Sachsenhausener Bahnhof fuhren, wurde nun ein neuer Wegweiser vom Stadthof Oranienburg aufgestellt. Bislang war der Weg vom Bahnhof nicht ausgeschildert.

08.03.2017