Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Angriff mit Samurai-Schwert
Lokales Oberhavel Angriff mit Samurai-Schwert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:50 06.06.2017
Bei einem 22-jährigen Mann fand die Polizei am Montagabend zwei Schwerter in der Wohnung, die sichergestellt wurden. Quelle: dpa
Anzeige
Oranienburg

Zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Männer kam es am Montagabend gegen 22.25 Uhr vor der Rettungsstelle in der Oranienburger Robert-Koch-Straße. Dabei wurde ein 23-Jähriger aus Kasachstan von zwei Männer im Alter von 22 und 23 Jahren bedroht. Einer der beiden verlieh seiner Drohung mit einem Samurai-Schwert Nachdruck.

Als die Männer auf den 23-Jährigen losgingen, rannte dieser in die Rettungsstelle, die Angreifer verfolgten ihn. Als sie das Rettungspersonal entdeckten, flüchteten sie. Der jüngere der beiden Tatverdächtiger wurde von der Polizei in seiner Wohnung ausfindig gemacht. Außerdem entdeckten die Beamten dort zwei Schwerter, die sichergestellt wurden. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der 22-Jährige in Gewahrsam genommen. Die Ermittlungen zum Hintergrund der Tat dauern an.

Von Bert Wittke

Zwischen Bernauer Straße und Bykstraße ist die Lehnitzstraße ab Freitagvormittag wieder befahrbar. Auf dem Reststück zwischen Takeda und Rewe wird voraussichtlich bis Jahresende weiter gebaut. Die Krebststraße ist bis Oktober Baustelle.

06.06.2017

Die MAZ will wissen, wo man im Landkreis Oberhavel besonders schön baden kann. Heimlicher Favorit der Redaktion: der Weiße Strand am Lehnitzsee. Idylle pur! Doch was meinen Sie? Bis zum 25. Juni können Sie uns Ihre Lieblingsorte vorschlagen.

06.06.2017

Neun Menschen mit geistiger Behinderung feierten am Sonnabend ein kleines Fest mit Grillen und ein bisschen Sport auf der Freizeitanlage in Bärenklau. Sie kommen sonst an den Wochenenden nicht viel raus, da war der Besuch eine willkommene Abwechslung. Organisiert hatte ihn die Bärenklauer Bestatterin Claudia Tielitz.

09.06.2017
Anzeige