Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Sprühregen

Navigation:
Arthur Förster will Bürgermeister werden

Kremmen Arthur Förster will Bürgermeister werden

Kremmen hat für die Bürgermeisterwahl am 6. November einen dritten Kandidaten. Arthur Förster (64) will zur Wahl antreten. Der Hohenbrucher ist Ortsvorsteher und sitzt für die Unabhängige Wählergemeinschaft/Landwirtschaft, Gartenbau, Umwelt (UWG/LGU) im Stadtparlament.

Voriger Artikel
Lindenweg wird an zwei Tagen voll gesperrt
Nächster Artikel
Die Radler lassen nicht locker

Arthur Förster

Quelle: Robert Tiesler

Kremmen. Es gibt zur Kremmener Bürgermeisterwahl am 6. November einen dritten Kandidaten. Wie Arthur Förster am Dienstag der MAZ bestätigte, will er sich erneut um dieses Amt bewerben. Er tritt für die Unabhängige Wählergemeinschaft/Landwirtschaft, Gartenbau, Umwelt (UWG/LGU) an.

Noch ist seine Kandidatur aber nicht offiziell. In der kommenden Woche findet erst noch eine Versammlung statt, in der die Mitglieder der Wählergemeinschaft darüber abstimmen wollen. Arthur Förster ist jedoch sehr optimistisch, dass das klappt. Der 64-Jährige lebt in Hohenbruch, ist dort auch Ortsvorsteher. Er sitzt im Stadtparlament, war lange Jahre Leiter des Bauausschusses.

Bei der Bürgermeisterwahl 2008 trat Förster schon einmal gegen Amtsinhaber Klaus-Jürgen Sasse (SPD) an und schaffte es bis in die Stichwahl. Dort verlor er nur knapp mit 46,9 Prozent der abgegebenen Stimmen.

Klaus-Jürgen Sasse wird auch diesmal, wie berichtet, wieder antreten. Für die CDU geht Sebastian Busse ins Rennen. Am 31. August ist Meldeschluss.

Von Robert Tiesler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg