Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Knöllchen für alle

Auf ein Wort von Marcel Jarjour Knöllchen für alle

Auf ein Wort, das ist die MAZ-Kolumne über Interessantes, Kurioses, Witziges aus dem Alltag. Heute: Marcel Jarjour über stündlich klingelnde Wecker, Parkplatzprobleme in Oranienburg, das Hoffen auf Milde und die Nachlässigkeit der Kontrolleure, wenn es ums eigene Ticket geht.

Voriger Artikel
Rad der Geschichte
Nächster Artikel
Lieber untreu
Quelle: dpa

Über das Parken mitten in Oranienburg will ich eigentlich nicht viele Worte verlieren. Jede Stunde klingelt der Wecker, das Auto muss umgestellt werden, denn Parkplätze sind ja so rar wie Dönerbuden am Strand von Sylt. Wie oft hier das Ordnungsamt ein Knöllchen verteilt, will ich auch nicht wissen. Interessant ist es dann vor allen Dingen, wenn man die Kontrolleure selber dabei erwischt, wie sie sich regelwidrig verhalten. Und das sogar, wenn sie umsonst mit ihrer „Testmünze“ einen Parkschein lösen könnten. Doch nachmittags um vier Uhr war das Ticket des Autos der Stadtverwaltung abgelaufen. Gültig bis 13.35 Uhr, prangte es vom Parkschein. Was tun in diesem Fall? Die Polizei verständigen und den Falschparker verpetzen? Oder gar bei der Ordnungsamtsleiterin vorsprechen und sich über das Verhalten aufregen? Falsch: Vielleicht einfach auf Milde hoffen, wenn beim nächsten Mal meine Parkuhr abgelaufen ist.

Von Marcel Jarjour

Marcel.Jarjour@MAZ-online.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auf ein Wort


MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg