Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Auf ein Wort Rad der Geschichte
Lokales Oberhavel Auf ein Wort Rad der Geschichte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 26.05.2014
Quelle: dpa
Anzeige

Nicht nur im Weltraum schwirrt allerlei Schrott durch die Gegend, auch auf der Erde steht jede Menge Müll herum, um den sich kaum jemand schert. Zum Beispiel stolpere ich seit Tagen und Wochen an der Ecke Schulstraße/Stralsunder Straße in Oranienburg über einen Drahtesel, der dort irgendwann einmal festgebunden wurde und seither nicht von der Stelle bewegt wurde. Okay, das Gefährt ist seit einiger Zeit nicht mehr in der Lage, ganz rund zu laufen. Davon zeugt eine weithin sichtbare Acht im Hinterrad. Und der am Lenker angebrachte Einkaufskorb, in dem anfangs noch gähnende Leere herrschte, erinnert inzwischen an den ungeleerten Papierkorb in einer belebten Fußgängerzone. Aber sind derartige Schönheitsfehler ausreichende Gründe, das verhinderte Fortbewegungmittel auf den Schrotthaufen zu befördern und damit zum Rad der Geschichte zu machen? Vielleicht hat der Eigentümer ja auch einfach nur vergessen, wo er seinen fahrbaren Untersatz einst geparkt hat und denkt sich nun: Kommt Zeit, kommt Rad.

Von Bert Wittke

Bert.Wittke@MAZ-online.de

Auf ein Wort Auf ein Wort von Klaus D. Grote - Mit Badehose

Auf ein Wort, das ist die MAZ-Kolumne über Interessantes, Kurioses, Witziges aus dem Alltag. Heute: Klaus D. Grote über den direkten Weg nach Potsdam, einen Mehrheitsentscheid und einen Stopp am Badestrand.

26.05.2014
Auf ein Wort Auf ein Wort von Bert Wittke - Döner macht schöner

Auf ein Wort - Die MAZ über Interessantes, Kurioses, Witziges aus dem Alltag. Heute: Bert Wittke über Fußball als Hochgenuss, unappetitliche Spuckattacken und den Döner als Wurfgeschoss.

26.05.2014
Auf ein Wort Auf ein Wort von Marcel Jarjour - Sitzblockade

Auf ein Wort - Die MAZ über Interessantes, Kurioses, Witziges aus dem Alltag. Heute: Marcel Jarjour über die Mittagspause am Oranienburger Henrietten-Steg, die perfekte Parkbank und die Zerstörung seiner Ruheoase.

26.05.2014
Anzeige