Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Auf ein Wort Schlafender Floh im Ohr
Lokales Oberhavel Auf ein Wort Schlafender Floh im Ohr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 26.05.2014
Quelle: dpa

Herrlich sind diese Tage, an denen ein bisschen Zeit verbleibt, um sich in den Park zu legen. So wie am Sonntag. Blauer Himmel. Decke zusammengerollt, Sonnencreme auf die Haut und ab ins Grün. Dort: Ein Kommen, ein Gehen, ein großes Hallo. Ein Junge im Messi-Trikot turnt durch die Gegend, ein Pärchen massiert sich auffallend intensiv. Mittendrin: mein Mitbewohner und ich. Hinter uns setzt sich ein älterer Herr auf die Bank und lächelt uns freundlich an. „Du, ich glaub’, das ist der Verfassungsschutz“, sagt mein Mitbewohner. „Scherzkeks“, sage ich. Doch jedes Mal, wenn ich mich umdrehe, lächelt der Mann etwas zu freundlich. Oder? Na, da hat mir mein Mitbewohner ja einen schönen Floh ins Ohr gesetzt. Er grinst. Irgendwann ist der Verfassungsschützer vergessen, ich vertiefe mich in mein Buch. Dann, als Fräulein Sonne beginnt, Anstalten zu machen, zu verschwinden, will ich gehen. „Du?“, fragt mein Mitbewohner. „Was ist?“, frage ich. „Dreh dich mal um.“ „Warum?“ „Wirst’ schon sehen.“ Ich drehe mich um. Der Verfassungsschutz ist eingeschlafen.

Von Mischa Karth

mischa.karth@MAZ-online.de

Auf ein Wort Auf ein Wort von Klaus D.Grote - Ich bin altmodisch

Auf ein Wort - Die MAZ über Interessantes, Kurioses, Witziges aus dem Alltag. Heute: Klaus D. Grote über die virtuelle Realität, Apps, Messages, den Vorteil kein Smartphone zu besitzen und die beängstigenden Möglichkeiten der digitalen Welt.

26.05.2014
Auf ein Wort Auf ein Wort von Cindy Lüderitz - Holi-Fest am Rapsfeld

Auf ein Wort - Die MAZ über Interessantes, Kurioses, Witziges aus dem Alltag. Heute: Cindy Lüderitz über die Farben beim indischen Holi-Fest und einen Berliner Hobbyfotografen, der die knallgelben Rapsfelder zwischen Zehdenick und Gransee "irgendwie einzufangen und mitzunehmen" versuchte.

26.05.2014
Auf ein Wort Auf ein Wort von Frauke Herweg - Kevin ist kein Name

Auf ein Wort - Die MAZ über Interessantes, Kurioses, Witziges aus dem Alltag. Heute: Frauke Herweg über die Möglichkeiten der richtigen und der falschen Namensgebung: Die Kevins und Chantals dieser Welt haben es nicht leicht.

26.05.2014