Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Auf ein Wort Sitzblockade
Lokales Oberhavel Auf ein Wort Sitzblockade
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 26.05.2014
Quelle: dpa

Jeden Mittag war sie da und ließ mich eigentlich nie alleine. Die Mittagspause im Freien hat schon ihren Reiz, auch in Oranienburg. Die Leute beobachten, seine Stulle essen und nebenbei die Seele baumeln lassen. Alles kein Problem am Henrietten-Steg. Doch diese Oase wurde zerstört und bereitet mir Kopfzerbrechen. Die Parkbank, auf der ich jeden Mittag saß, ist weg. Sie ist weg, wie vom Erdboden verschluckt und nicht mehr auffindbar. Pause hin oder her, ohne den richtigen Untergrund wird das nichts und meine Lust ist dahin. Da kann selbst das Blumenbeet auf der anderen Seite nichts machen. Die Steinumrandung dort ist mein Ausweichquartier. Für sachdienliche Hinweise, wo meine geliebte Parkbank abgeblieben ist, wäre ich sehr dankbar. Sie gönnen mir ja meine Pause, oder etwa nicht?

Von Marcel Jarjour

Marcel.Jarjour@MAZ-online.de

Auf ein Wort Auf ein Wort von Helge Treichel - Drang nach Freiheit

Auf ein Wort - Die MAZ über Interessantes, Kurioses, Witziges aus dem Alltag. Heute: Helge Treichel über ganz besondere Orte - Inseln der Glückseeligkeit auf denen man sich nicht nur seiner Sorgen, sondern auch seiner Kleidung entledigen kann.

26.05.2014
Auf ein Wort Auf ein Wort von Anke Dworek - Das Wunder

Auf ein Wort - Die MAZ über Interessantes, Kurioses, Witziges aus dem Alltag. Heute: Anke Dworek über ein Garten-Wunder, das eigentlich gar kein Wunder ist.

26.05.2014
Auf ein Wort Auf ein Wort von Anke Dworek - Feuerwehrmann des Landkreises

Auf ein Wort - Die MAZ über Interessantes, Kurioses, Witziges aus dem Alltag. Heute:Anke Dworek über den Landrat als selbsternannten Feuerwehrmann des Landkreises, sein Elefanten-Gedächtnis und sein Lob für Fürstenbergs Verwaltungschef.

26.05.2014