Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Auguste grüßt vom Schlossbalkon
Lokales Oberhavel Auguste grüßt vom Schlossbalkon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:01 07.12.2017
Im Arm des lebendigen Nussknackers: Die Organisatorinnen des Weihnachtsmarktes. Quelle: Heike Bergt
Oranienburg

Auguste hat ihren Platz auf dem Schlossbalkon schon bezogen. Auch der stattliche Baum ist aufgestellt und geschmückt. Bald herrscht dort wieder vorweihnachtlicher Trubel – beim traditionellen Weihnachtsgans-Auguste-Markt. In diesem Jahr findet er wieder am 3. Advent, vom 15. bis 17. Dezember statt und hat an allen drei Tagen von 12 bis 20 Uhr geöffnet.

Auf dem Hof vorm Schloss ist Besinnlichkeit angesagt: Hier steht das Märchenzelt, in dem man sich auch mal aufwärmen kann, am Feuer wird Stockbrot gebacken, hier steht die Weihnachtskrippe und der Streichzoo mit der Gans Auguste und mehreren Schafen. Rund um die große Tanne auf dem Schlossplatz sind Weihnachtsbuden aufgebaut. Der Markt vereint Bekanntes und Neues, von Glühwein und Bratwurst bis zur Holzschnitzereien und Thüringer Baumschmuck. Auch die Friedrich-Wolf-Gesellschaft ist mit ihrem Stand wieder vertreten, verkauft Filme und Bücher, auch von der „Weihnachtsgans Auguste“ aus der Feder von Friedrich Wolf, der Namensgeberin des Oranienburger Weihnachtsmarktes. Der Schriftsteller lebte in Lehnitz. Am Sonnabend ab 16 Uhr ist am Stand die Schauspielerin Christel Bodenstein zu Gast.

Offizielle Eröffnung des Weihnachtsmarktes ist am Freitag, 15. Dezember, um 13 Uhr mit dem Anschnitt des Riesenstollens von Bäcker Plentz durch den Bürgermeister. Anschließend gibt es Weihnachtslieder zum Mitsingen und Lauschen. An allen drei Tagen hält der Weihnachtsmann seine Sprechstunde ab, ist die Kinderbackstube geöffnet, Auguste watschelt über den Platz und es sind lebensgroße und lebendige Nussknacker, eine Eisprinzessin, Weihnachtsengel und Tannenbäume auf dem Markt unterwegs. Musik aus Posaunen erklingt am Freitagnachmittag, für swingende Weihnachtsmusik sorgt am Sonnabendnachmittag eine Showband und am Sonntag macht „Blechzauber aus Berlin“ Musik.

Auch erhöhte Sicherheitsmaßnahmen hat die Stadt in Abstimmung mit der Polizei getroffen und zehn sogenannte „Nizza-Steine“, jeder 2,5 Tonnen schwer, gekauft. Sie werden auf potenziellen Zufahrtswegen auf den Schlossplatz platziert und sollen auch bei künftigen Großveranstaltungen dort aufgestellt und ansonsten im Schlosspark gelagert werden. Sie werden am 13. Dezember geliefert.

Von Heike Bergt

Ein verdächtiges Auto fiel Polizeibeamten Mittwochabend in Velten auf, als es unbeleuchtet aus einem Gebüsch gefahren kam. Die Beamten folgten dem Fahrer, der sich über die A111 Richtung Berlin aus dem Staub machte. Dort wurde es dann hektisch. Erst kam es zu einem Unfall, nach dem der Streifenwagen fahruntüchtig war. Dann flüchtete eine Person zu Fuß.

07.12.2017

Ab Montag, den 11. Dezember, sollen in der Willy-Brandt-Straße in Oranienburg zwei Straßenbereiche nach Kampfmitteln abgesucht werden. Für die geplanten einwöchigen Arbeiten wird der Straßenbereich der Einbahnstraße halbseitig gesperrt.

07.12.2017
Oberhavel Vorzügliche Bratwurst und indische Muffins - Weihnachtsmarktcheck in Oberhavel: Birkenwerder

Im großen MAZ-Weihnachtsmarktcheck werden im Dezember sechs Märkte in Oberhavel gnadenlos geprüft: Auf Kindertauglichkeit, den Flirtfaktor und natürlich den Preis und Geschmack von Bratwurst, Glühwein und Co. Im zweiten Teil geht es dem Weihnachtsmarkt in Birkenwerder an den Kragen.

07.12.2017