Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Ausleihe per Mausklick

Liebenwalde Ausleihe per Mausklick

Die Stadt Liebenwalde gehört zu den neun Kommunen in Oberhavel, die sich für die Online-Ausleihe in ihren Bibliotheken zusammengeschlossen haben. EDV-Experte Ralf Schmidt der Stadt erklärt, wie dieses neue Ausleihe per Mausklick funktioniert. Doch jeder Interessent muss sich zuvor einen Benutzerausweis abholen.

Voriger Artikel
Pläne für einen Festgarten vorgestellt
Nächster Artikel
Bauarbeiten im Mühlenweg

EDV-Experte Ralf Schmidt zeigt, wie das Laden eines Buches auf das Lesegerät funktioniert

Quelle: Marion Bergsdorf

Liebenwalde. Nun ist es auch in Liebenwalde soweit. Die technischen Voraussetzungen sind geschaffen. Ab sofort können sich Nutzer der Stadtbibliothek E-Books, Hörbücher (E-Audios) und Illustrierte (E-Paper) auf ihr digitales Lesegerät herunterladen.

Liebenwalde gehört zu den neun Kommunen, die sich für den Medienverbund „Onleihe Oberhavel“ zusammengeschlossen haben. Für die „Erstausstattung“ legten die Kommunen 37 461 Euro zusammen und kauften dafür beim Anbieter divibib GmbH und den Verlagen Lizenzen für die digitalen Medien. Stets immer nur ein Exemplar, denn man wisse noch nicht, was die Leser online herunterladen würden, hieß es im Dezember beim Startschuss des Projektes.

In der Liebenwalder Stadtbibliothek im Rathaus gibt es erst zwei bis drei Nutzer, weshalb Vizebürgermeisterin Martina Schnur und Bibliotheksleiterin Regina Repkow jetzt die Werbetrommel rühren. Der EDV-Experte im Rathaus, Ralf Schmidt, erklärte beim Pressegespräch, wie das neue Angebot technisch funktioniert.

Jeder Interessent muss sich in der Bibliothek seinen Benutzerausweis abholen, der wie eine ec-Karte aussieht und auf der Rückseite eine Ausweisnummer vermerkt hat. Beim Anmelden ist auch die Jahresgebühr für die Bibliothek in Höhe von sechs Euro zu zahlen. Wer jünger als 18 ist, zahlt nichts. Dann kann man zu Hause auf dem Computer auf der Internetseite von Liebenwalde unter dem Stichwort Bibliothek „onleihe oberhavel“ anklicken. Dort sind Kinder-, Jugend-, Sachbücher und Belletristik aufgelistet. Beim Klicken auf das gewünschte Buch ist der Inhalt kurz zusammengefasst, man wählt die Leihdauer von maximal 21 Tagen für Bücher aus und lädt den Titel auf das eigene Lesegerät, den E-Reader, herunter. Dieser muss natürlich per Kabel mit dem Computer verbunden sein. Und: Die benötigte Software Adobe Digital Editions muss auf dem Heimcomputer installiert sein. Geeignet für die Online-Ausleihe sind Geräte wie der Tolino oder andere Hersteller. Nur Amazon lässt für seinen Kindle-Reader nur die E-Books zu, die bei Amazon gekauft wurden. Und natürlich kann man die ausgeliehenen Bücher auch auf Tablets und Smartphones lesen.

Die „Onleihe Oberhavel“ hat nicht nur den Vorteil, dass man die Bibliothek nicht mehr aufsuchen muss. Auch Überziehungen von Leihfristen gibt es nicht mehr. Denn ist die ausgesuchte Frist abgelaufen, verschwindet der Titel auf dem Lesegerät.

Von Marion Bergsdorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oberhavel


57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg