Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Ausstellung im Rathaus Birkenwerder
Lokales Oberhavel Ausstellung im Rathaus Birkenwerder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:35 13.04.2016
Die Kursteilnehmer präsentieren ihre Arbeiten. Quelle: Helge Treichel
Anzeige
Birkenwerder

Die Ergebnisse von drei Jahren Arbeit im Kunst-Leistungskurs an der Regine-Hildebrandt-Gesamtschule stellen die diesjährigen 16 Absolventen bis zum 20. Mai im Foyer der Rathauses in Birkenwerder aus. Die Werkeschau wurde am Dienstag mit einer Vernissage im Beisein von Bürgermeister Stephan Zimniok eröffnet und ist zu den regulären Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung zu besichtigen.

Einen Einblick in den Kunst-Kurs gab Katja Kollecker. Die 19-Jährige erinnerte daran, wie die Schüler fließende Formen aus einem Gips-Block hauen sollten oder wie mit zuvor gesammelten Zweigen Tinte aufs Papier gebracht wurde. Mit Handyvideos nahmen die Schüler an einem Kunstwettbewerb teil. Und sie kommt nicht umhin, den durchdringenden Zwiebelgeruch zu erwähnen. Denn lange hätten sich die Kursteilnehmer damit beschäftigt, diese Gewächse abzuzeichnen. Und wofür? Der Lehrer hatte ihnen in Aussicht gestellt, ihre Not durchaus von drei auf drei plus verbessern zu können.

Die Schüler der Abschlussklassen 13 zeigen Studien von Körpern und Körperteilen, Collagen und Farbstudien. Besonders die großformatigen Arbeiten auf Knüllpapier ziehen die Blicke auf sich. Das Perpackungsmaterial sei einfach zu schade zum Wegwerfen, sagt Lehrer Tobias Thuge. Und wenn mal ein Bild misslang, dann habe er es im nächsten Jahr einfach übermalen lassen. Gerade dadurch sei Interessantes entstanden. Insgesamt 15 Rahmen mit jeweils mehreren Arbeiten sind im Rathaus zu sehen.
Thuge verabschiedete sich von seinen Schützlingen mit einem Geschenk, gesponsert vom Förderverein: Jeder erhielt ein kleines Päckchen mit einer Sammlung von 20 Postkarten, auf die eigene Werke der scheidenden Kursteilnehmer gedruckt sind. Und Katja Kollecker zeigte sich froh, dass sie diesen Kurs und Lehrer gewählt hatte: „Es hat Spaß gemacht.“

Von Helge Treichel

Oberhavel Entwicklung der Innenstadt - Velten: Wieder Zoff ums Zentrum

Ein Bund-Länderprogramm könnte dabei helfen, das triste Veltener Zentrum aufzuwerten und endlich den Leerstand zu beseitigen. Im Stadtentwicklungsausschuss am Dienstag wurde das zugehörige Konzept diskutiert, Stefan Gansel (Pro Velten) kritisierte einige Punkte scharf und stieß auf Unverständnis.

13.04.2016

Insgesamt haben die Bauarbeiten ein dreiviertel Jahr gedauert: Jetzt aber ist die Berliner Straße in Kremmen endgültig für den Verkehr freigegeben. Die alte Kopfsteinpflasterpiste ist Geschichte. Die Baukosten sind ein wenig höhrer ausgefallen als eigentlich geplant.

13.04.2016
Oberhavel Oberhavel: Polizeibericht vom 13. April 2016 - Betrunken und in der Kurve überholt

Unter dem Einfluss von 2,53 Promille Alkohol im Blut hat sich 45-jähriger Mann am Dienstagabend hinter das Lenkrad seines VW Passat gesetzt und ist losgebraust. Mit zu hoher Geschwindigkeit überholte er in einer langen Linkskurve auf der Kreisstraße 6517 in Velten zwei Pkw, verlor beim Einscheren die Kontrolle über seinen Wagen und prallte gegen mehrere Straßenbäume.

13.04.2016
Anzeige