Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Auto kracht in Linienbus – 15.000 Euro Schaden
Lokales Oberhavel Auto kracht in Linienbus – 15.000 Euro Schaden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 26.05.2016
Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Linienbus wurde die Polizei am Mittwoch gegen 15.15 Uhr in die Märkische Allee nach Glienicke gerufen. Quelle: dpa
Anzeige
Glienicke

Noch glimpflich ausgegangen ist der Zusammenstoß eines Pkw Polo mit einem Linienbus der Oberhavelverkehrsgesellschaft (OVG) am Mittwoch gegen 15.15 Uhr in der Märkischen Allee in Glienicke. Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte der Polo-Fahrer die Vorfahrt des Busses nicht beachtet. Verletzt wurde bei dem Unglücksfall niemand. Zum Zeitpunkt des Unfalls befand sich glücklicherweise nur ein Fahrgast in dem Linienbus. Hoch ist dagegen der Sachschaden, der bei der Kollision entstand. Er wird mit rund 15.000 Euro beziffert. Der Polo musste abgeschleppt werden, der Linienbus konnte eigenständig die Werkstatt ansteuern.

Von Bert Wittke

Oberhavel „Sport ist Quelle für Selbstvertrauen“ - 900 Teilnehmer beim Integrationssportfest

900 Menschen mit und ohne Handicap, die jüngste sechs Jahre alt, der älteste 78, waren am Mittwoch in Hennigsdorf zum 17.Integrationssportfest gekommen. Neben de klassischen Dreikampf, warteten viele Geschicklichkeitsspiele auf die Teilnehmer aus ganz Oberhavel.

26.05.2016
Oberhavel Nachfrage bei Händlern von Elektroautos - Prämie bringt Markt in Bewegung

Etwas gestiegen ist die Nachfrage bei Autohändlern in Oberhavel nach Elektroautos seit Beschluss der Bundesregierung, eine Kaufprämie für diese Autos zu gewähren. Doch kritisiert wird die geringe Anzahl von öffentlichen Ladestationen für solche Autos. Das halte die Kunden davon ab, sich ein reines Elektrofahrzeug zu kaufen.

25.05.2016

Die Magie der Andengipfel und die Kultur des „Ekekos“ möchte Miriam Blackman mit ihren Bildern zeigen. „Während meines Aufenthalts von 2001 bis 2006 in La Paz in Bolivien erlebte ich eine spektakuläre Landschaft und eine fremdartige Ödnis“, beschreibt die Schildowerin ihre Eindrücke. Ihre Bilder zeigt sie ab dieser Woche im Rathaus in Hohen Neuendorf.

26.05.2016
Anzeige