Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Autodiebe schlagen erneut in Glienicke zu
Lokales Oberhavel Autodiebe schlagen erneut in Glienicke zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 08.02.2018
Ein Mazda CX-5 (Symbolbild) im Wert von 33000 Euro wurde in Glienicke als gestohlen gemeldet. Quelle: Van der Vaart Fotografie.nl
Anzeige
Glienicke

Autodiebe schlugen im Zeitraum zwischen vergangenem Montag (5. Februa) bis Mittwoch (7. Februar) in Glienicke/Nordbahn zu und entwendeten dort einen nahezu nagelneuen Pkw der Marke Mazda CX-5 (Baujahr 2017). Abgestellt war der graufarbene Wagen mit dem amtlichen Kennzeichen OHV-PF 545 in der Schönfließer Straße. Der durch den Diebstahl entstandene Sachschaden beträgt rund 33000 Euro.

Das Fahrzeug sowie die amtlichen Kennzeichen wurden zur Fahndung ausgeschrieben, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Auffällig viele Mazda-Diebstähle in vergangenen Monaten in Oberhavel

Es ist nicht der erste Diebstahl eines Mazda CX. In den vergangenen Wochen und Monaten wurden immer wieder Diebstähle von Fahrzeugen dieser Marke im Landkreis Oberhavel vermeldet.

So wurde im Dezember 2017 in Oranienburg ein Mazda 3 als gestohlen vermeldet (Sachschaden rund 12000 Euro). Im November wurde in Birkenwerder der Diebstahl eines Mazda CX-5 vermeldet (Sachschaden rund 20000 Euro). Im Oktober war in Glienicke der Diebstahl ein Mazda CX-3 angezeigt worden (Sachschaden rund 24000 Euro). Im August 2017 war vom „Park and Ride“ Parkplatz in Oranienburg ein Mazda CX-5 im Wert von 28500 Euro gestohlen worden.

Keyless Car Technik Ursache für hohe Zahl an Diebstählen?

Im Jahr 2015 war bekannt geworden, dass Kriminelle die sogenannte Keyless Car Technik (Fahrzeugnutzung ohne aktive Benutzung eines Autoschlüssels), über die unter anderem auch Modelle wie der Mazda CX-4 verfügen, geknackt und für Diebstähle zweckentfremdet hatten.

Weitere Polizeimeldungen >>

Von MAZonline

Die Gemeinde Birkenwerder lädt anlässlich des Internationalen Frauentages für Donnerstag, 8. März, zu 18 Uhr in den Ratsaal des Rathauses zu einer Lesung mit Christine von Brühl ein. Die Autorin liest aus ihrem Buch „Anmut im märkischen Sand. Die Frauen der Hohenzollern“.

08.02.2018

Mirko Adamietz aus Bergfelde ärgert sich über eine Baustraße und „rasende“ Lastwagen im Wald zwischen Bergfelde und Birkenwerder. Henry Repkow, Leiter der Landeswaldoberförsterei Borgsdorf, erläutert die Hintergründe. Und er sagt: „Schrittgeschwindigkeit“ sei vertraglich fixiert.

11.02.2018
Oberhavel Birkenwerder vor 100 Jahren - Lebensmittel und Kohlen sind knapp

Kinderbetreuung in der warmen Stube beim Schmied, Bürgerspeisung und Kriegsküche: Im vierten Kriegswinter des Ersten Weltkrieges 1917/1918 müssen die Einwohner von Birkenwerder Selbsthilfe leisten, um mit Knappheit von Lebensmitteln und Brennstoffen klarzukommen. Das alles ist im „Briesetal-Boten“ nachzulesen.

11.02.2018
Anzeige