Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Oberhavel Autoren lasen auf dem Remontehof
Lokales Oberhavel Autoren lasen auf dem Remontehof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 22.04.2017
Oswin Werner las eigene Texte vor. Quelle: Robert Tiesler
Anzeige
Bärenklau

Die Lesungen im Museum auf dem Bärenklauer Remontehof sind schon zur Tradition geworden. Immer im Herbst und im Frühjahr finden sie statt – am Freitagabend schon zum siebenten Mal.

Die Idee dazu hatte Gundula Klatt, die Ortsvorsteherin ist auch im Heimatverein des Dorfes sehr aktiv. „Ich dachte damals, dass wir unser Museum durch eine weitere Attraktion bekannt machen könnten“, erzählte sie. „Ich habe anderswo auch schon kleine Buchlesungen erlebt, und wir wollten probieren, ob das hier auch funktioniert.“ Dazu werden immer mehrere Autoren aus der Region eingeladen.

Gundula Klatt Quelle: Robert Tiesler

Oswin Werner aus Oranienburg ist Mitglied bei der Gruppe „Wort-Art – Kreatives Schreiben“, er las eine selbst geschriebene Geschichte darüber, dass seine Frau immer und überall strickt. Später ging es um einen Ausflug zu einem lauschigen See nebst FKK-Baden. „Ich schreibe seit circa zehn Jahren“, erzählte er danach. „Ich versuche, so oft wie möglich auftreten zu können.“ Zum Beispiel bei der „Kaffeetante“ im Oranienburger Oranienwerk.

Ulf Taubensee aus Bärenklau las zwei Geschichten, die „waren eigentlich nur für mich gemacht“, erzählte er. Aber er ist überredet worden, sie auch mal öffentlich vorzulesen. Beim Publikum kam gut der Text an, wie er davon träumte, auf der Insel Rügen NPD-Plakate mit Farben und neuen Texten umzugestalten. Seine Geschichten haben einen ernsten Hintergrund, wie er berichtete: Das Schreiben sei eine Eigentherapie gegen die Depression, an der er leidet.

Ulf Taubensee Quelle: Robert Tiesler

Auch Gundula Klatt las vor – und zwar „Geschichten zum Weitererzählen“, eine Idee, die sie aus der Kita mitbrachte. Die Gäste durften die Story, die mittendrin abbrach, weiterspinnen. Zu Gast war auch die Autorin Angela Planert aus Hohen Neuendorf.

Zwischendurch gab es Häppchen. Quelle: Robert Tiesler

Am 17. November findet im Museum auf dem Remontehof in Bärenklau die nächste Lesung statt.

Von Robert Tiesler

Zehn Jahre nach der Turmrestaurierung an der Kirche in Nassenheide hat die Kirchengemeinde genügend Geld gespart und Spenden eingeworben, um die nächste große und wichtige Etappe zu beginnen: das Kirchenschiff. Wie Pfarrer Peter Krause mitteilt, sind drei Bauabschnitte, verteilt über drei Jahre geplant.

22.04.2017

Bernd Ostwald ist der neue Behindertenbeauftragte für Oberkrämer. Er ist mehrheitlich gewählt worden, aber es gab auch Kritik. Carsten Schneider (SPD) missfällt einerseits die Politisierung dieses Ehrenamtes und auch die Ämterhäufung bei CDU-Mann Bernd Ostwald.

22.04.2017

Der 32-jährige Tino Radke aus Zehdenick bereist als Fußball-Fan viele Länder und möchte in jeder Nation ein Erstliga-Spiel besuchen. Eigentlich ist er Stammgast bei seinem Herzensverein FC Hansa Rostock.

25.04.2017
Anzeige